REAL RACING
Testbericht | iPhone

Real Racing

vor 7 Jahren von LKM

Auf dem iPhone gibt es ja eine grosse Auswahl an Autorennspielen. Allerdings sind alle davon reine Arcade-Racer ohne grosse Simulations-Ambitionen. Real Racing kann zwar in keiner Weise mit der Tiefe eines Gran Turismo oder Forza mithalten, ist aber ein richtiger Schritt in die richtige Richtung. Real Racing ist das bisher erste wirklich ernst zu nehmende iPhone-Autorennspiel.

Wir haben bereits so ziemlich alle iPhone-Autorennspiele getestet. Einige davon sind ziemlich gut, dem iPhone fehlte bisher aber ein "ernsthafteres" Autorennspiel, welches mehr Wert auf Simulationsaspekte legt.

Intro

Dem Spiel fehlen zwar lizenzierte Autos (sowohl Marken als auch Modelle sind frei erfunden, die Fahrzeuge scheinen aber trotzdem lose auf real existierenden Modellen zu basieren), und die Autos im Spiel können nicht verändert werden, was viel vom Spass eines GT ausmacht. Dafür überzeugt Real Racing mit realistischem Fahrverhalten und intelligenten Gegnern. Obwohl für Simulations-Game typische Elemente wie ein Schadensmodell, Reifenauswahl oder das Verändern des Motors fehlen, fühlt sich das Spiel während den einzelnen Rennen eher wie eine Simulation statt wie ein Arcade-Game an.

Tracks

Die Strecken basieren leider nicht auf echten Rennstrecken, sind aber abwechslungsreich und fühlen sich echt an. Enge Kurvenstücke, weite Bögen und lange Zielgeraden wechseln sich dynamisch ab.

In einem Karriere-Modus spielt man neue Rennen und Autos frei. Daneben gibt es eine Online-Anbindung, über die Rundenzeiten im Internet ausgetauscht werden können.

Grafik

Was als erstes auffällt ist die gute Grafik. Sogar auf dem langsameren iPhone 3G läuft das Spiel beinahe Ruckelfrei (und auf dem neuen iPhone 3GS absolut butterweich) mit meist hoher Framerate, obwohl es zu den hübschesten iPhone-Games gehört.

Licht

Die Automodelle sind detailliert, die Tracks abwechslungsreich, und es gibt einfache Lichteffekte wie Lens Flares und Schatten.

Sound

Die Musik stammt von Indie-Bands und ist ziemlich gut und vielseitig, von Punk bis Elektro. Die kleine Auswahl an Musikstücken führt aber dazu, dass die einzelnen Stücke oft wiederholt werden und mit der Zeit etwas nervig sind. Die Soundeffekte - Motoren, das Quietschen der Reifen und Crashs - tönen toll.

Gameplay

Gespielt werden kann Real Racing entweder in einer Cockpit-Ansicht oder mit der üblichen Third-Person-Kamera. Gesteuert wird durch Bewegen des iPhones, über den Touchscreen kann man den zurück schauen oder bremsen. Ausserdem verfügt das Spiel über eine wahlweise aktivierte automatische Bremse. Damit ist man zwar nicht so schnell wie mit selbst bedienter Bremse, dafür muss man sich so nur um's Steuern kümmern.

Steuern

Die Gegner verhalten sich intelligent und aggressiv. Sie versuchen schon mal, den Spieler vom Kurs zu drängen ihm in's Heck zu fahren. Oft fühlt man sich beinahe, als ob man gegen echte Menschen fahren würde.

Die Steuerung ist etwas sensibel, andere iPhone-Games haben das etwas intuitiver gemacht. Dank Brems-Assist lässt sich das Spiel aber trotzdem gut steuern.

Multiplayer

Real Racing hat mit dem Update auf Version 3.1 einen lokalen Wifi-Multiplayer-Modus für bis zu sechs Spieler bekommen.

Stabilität

Das Spiel ist uns einige Male abgeschmiert. Real Racing speichert den aktuellen Stand in den Tournamenten automatisch, die einzelnen Rennen müssen aber nach einem Crash neu gestartet werden. Hoffentlich wird dieses Problem in einem baldigen Update behoben.

(Amadé von zündung.ch hat uns für dieses Review mit seinem Fachwissen unterstützt)


judgementbox
Real Racing
Positiv

Fantastische Grafik, realistisches Fahrgefühl, intelligente Gegner

Negativ

Sensible Steuerung, keine Möglichkeit Autos zu verändern, nicht 100% stabil

Alleine spielen: Sehr gut!
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Sehr gut!
Mit Freunden im Internet spielen: Gibt's nicht.
Du kannst LKM, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


# vor 7 Jahren
finde das game wirklich gelungen. allerdings fiel mir erst beim lesen dieses reviews auf, wie cool es wäre, wenn man das mit freunden spielen könnte.
amade.chamade.ch
 
 


7354
0 0 2
# vor 7 Jahren
Es gibt noch wenig iPhone-Games mit richtigem Multiplayer-Modus. Das Update auf iPhone 3.0 erlaubt Programmierern, recht einfach lokale Netzwerkspiele zu starten. Hoffentlich bewegt das einige der Entwickler dazu, ihre Games mit einem lokalen Multiplayer-Modus auszustatten.
LKMLKM
 
 


10252
4 6 10
# vor 7 Jahren
Real Racing hat unterdessen einen lokalen Multiplayer-Modus bekommen :-)
LKMLKM
 
 


10252
4 6 10
# vor 7 Jahren
(die Steuerung ist sensibel) genau das stört mich an dem Spiel.
ich versuch gegen mein Bruder zu spielen aber funktioniert nicht
hat jemand ein Tip?
hallohallo
 
 


6881
0 0 1
# vor 7 Jahren
Bei den Einstellungen kann man die "Accelerometer Sensitivity" runterschrauben, dann steuert sich das Spiel etwas besser. Ansonsten kann ich als Tipp nur sagen: üben :-)
LKMLKM
 
 


10252
4 6 10
# vor 7 Jahren
Danke füt den Tip:)
bei mir funktioniert kein multiplayer
ich versuch gegen mein Bruder zu spielen kriegen es aber nicht hin
hallohallo
 
 


6881
0 0 1
# vor 7 Jahren
Einfach "Connected" und dann "Local" wählen. Der eine Spieler muss dann dort ein neues Spiel starten, und der andere muss es joinen. Die beiden iPhones oder iPods müssen vermutlich im selben Wireless-Netzwerk angemeldet sein, kann das gerade nicht testen.
LKMLKM
 
 


10252
4 6 10
# vor 7 Jahren
erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort
aber so wie du beschrieben hast, gehts nicht
das ist zwar richtig so, geht aber trotzdem nicht
wenn mein Bruder kommt werde ich noch mal testen
vielleicht gehts dann.
hallohallo
 
 


6881
0 0 1
8 Kommentare
Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Real Racing
Erhältlich für iPhone