WII SPORTS RESORT MIT MOTIONPLUS
Testbericht | Wii

Wii Sports Resort mit MotionPlus

vor 8 Jahren von LKM

Nintendo hat sich offenbar die vielen Berichte über Verletzungen beim Wii-Spielen zu Herzen genommen: In Wii Sports Resort gibt es leider kein Spiel mehr, bei dem man zu viert gleichzeitig wild mit Wii Remotes um sich fuchtelt wie in Wii Tennis. Die in Wii Sports Resort vorhandenen Spiele sind trotzdem gutes Party-Material - wer alleine spielt kann auf Resort aber verzichten.

Als erstes nervt Resort gleich mal mit einem dämlichen Drei-Minuten-Intro-Film, den man nicht überspringen kann. Hier wird einem lang und breit erklärt wie man das MotionPlus-Accessory an die Wii-Remote hängt. Resort benötigt nämlich das kleine Plastik-Teil, mit dem sich die Wii Remote in ein supersensibles 1:1-Steuergerät verwandelt.

Screenshot

Als nächstes fällt auf dass eines der beliebtesten Wii Sports-Spiele aus der Spiele-Liste verschwunden ist. Das geniale Wii Tennis sucht man in Resort vergebens. Entweder haben sich zu viele Wii-Spieler bei einem rasenden Tennis-Double im zu kleinen Wohnzimmer gegenseitig verletzt, oder Nintendo wollte Sega und EA nicht auf die Füsse treten, die gerade mit eigenen Tennis-Spielen auf den Markt gekommen sind. Schade; ein neues Tennis-Spiel für das MotionPlus-Attachment wäre cool gewesen.

Screenshot

Aber auch ohne Tennis findet man eine ganze Reihe Spiele; über 12 Spiele bietet Resort an. Wie viele es genau sind hängt davon ab, wie man die einzelnen Spiele zählen will; Resort fügt beispielsweise das Fallschirm-Spiel und das Flugzeug-Spiel unter dem Titel "Luftsport" zusammen.

Schwertkampf

Schwertkampf ist das coolste neue Spiel. Im Modus "Duell" kämpft man gegen den Computer oder einen menschlichen Gegner. Die 1:1-Steuerung des Schwerts funktioniert fantastisch, mit "B" geht der Spieler in die Defensiv-Stellung. Dieser Modus zeigt am besten, was mit MotionPlus möglich ist.

Neben Duell gibt's hier auch "Speed Slice" und "Showdown." Bei Speed Slice muss man verschiedene Dinge wie Sushi-Rollen und elektrische Geräte mit einem Schlag entzwei hauen. Bei Showdown rennt man durch die Gegend und muss ganze Horden von Gegner niederhacken. Obwohl alles völlig unblutig ist kommt man sich hier schon mal ein bisschen wie in einem Zatôichi-Samurai-Film vor.

Screenshot

Wakeboarding

Bei Wakeboarding wird man hinter einem Boot hergezogen und macht Tricks, indem man über die Wellen hüpft. Die Tricks können nicht beeinflusst werden, lediglich die Landung kann man beeinflussen. Schade; mit etwas mehr Einfluss hätte daraus ein cooles kleines Extreme-Sports-Spiel werden können. So wird's recht schnell langweilig.

Screenshot

Frisbee

Frisbee hat zwei verschiedene Modi. Im ersten Modus wirft man einen Frisbee auf ein Ziel, und ein Hund versucht den Frisbee zu fangen. Verhaut man sich zu sehr und wirft zu weit am Ziel vorbei, so erwischt der Hund den Frisbee nicht mehr. Erschwert wird das ganze durch Ballons, die man mit dem Frisbee treffen soll. Will man sowohl Ballons als auch Ziel erreichen muss man schon mal ganz schön schief werfen. Die coole Physik machen dieses Spiel trotz dem einfachen Prinzip recht witzig.

Screenshot

Der zweite Modus ist ein Disk-Golf-Modus, bei dem man den Frisbee über ein Golffeld wirft. Im Vergleich zu Tiger Woods muss man hier viel weniger stark werfen; dafür sind die kürzeren Würfe etwas schwieriger. Dieser Modus macht auch extrem Spass, vor allem wenn man gegen menschliche Gegner antritt. Auch cool ist, dass hier bei den kleineren Feldern schon mal ein Hole-in-One möglich ist.

Bogenschiessen

In diesem Modus schiesst man mit Remote und Nunchuck einen Pfeil auf ein Ziel; Gravitation und Wind müssen berücksichtigt werden. Das macht Spass, obwohl das Spielprinzip erneut nicht sehr komplex ist.

Screenshot

Basketball

Basketball hat zwei verschiedene Modi. Im ersten Modus wirf man 3-Punkte-Würfe, im zweiten spielt man ein einfaches 3-gegen-3-Spiel, bei welchem man (ähnlich wie in Wii Tennis) nur Würfe, Pässe und Dribbling steuert, während die Figuren automatisch rennen. Beide Modi sind recht einfach und machen nicht extrem viel Spass, vor allem wenn man alleine spielt.

Screenshot

Tischtennis

Auch hier bewegt sich der Spieler von alleine, und man steuert den Schlag. Das ist äusserst realistisch, man kann dem Ball Drall geben, oder verschiedene Schläge ausführen. Macht erstaunlich viel Spass. Schade, dass Rockstars Tischtennis-Spiel nicht auch so gut gelungen ist.

Screenshot

Golf

Ein klassisches Golf-Spiel mit sechs verschiedenen Golfplätzen. Im Vergleich zum Golf-Spiel aus Wii Sports fällt hier vor allem auf, dass der Putting-Mechanismus gefixt wurde. Putten ist nun problemlos möglich.

Screenshot

Bowling

Auch hier hat sich im Vergleich zu Wii Sports nicht viel verändert. Macht nach wie vor Spass. Neben dem normalen Modus gibt es einen 100-Pin-Modus, und einen Modus, bei dem Hindernisse auf der Bowling-Bahn sind.

Jetboot

Jetboot ist ein einfaches Wasser-Race-Spiel Das Spiel macht Spass, das Wasser ist realistisch und die Wellen beeinflussen das Fahrverhalten vom Jetboot. Im Vergleich zu Nintendos Waverace ist der Einfluss der Wellen leider etwas gering, Lustig ist das ganze aber trotzdem.

Kanufahren

Hier geht es darum, regelmässig links und rechts vom Kanu zu rudern, um möglichst Schnell durch eine vorgegebene Strecke zu kommen. Die Physik ist gut gelungen, die Strecken sind aber etwas leer. Macht trotzdem Spass und ist ganz schön anstrengend. Kanufahren ist der einzige Modus, bei dem man zu viert gleichzeitig spielen kann.

Screenshot

Radfahren

Beim Radfahren pedalt man das Fahrrad, indem man mit Remote und Nunchuck herumfuchtelt. Zusätzlich kann man auch noch steuern, indem man die Remote dreht. Wie beim Kanufahren ist das Ganze ziemlich anstrengend, aber auch recht lustig.

Luftsport

Die Kategorie "Luftsport" enthält drei verschiedene Spiele. In "Fallschirm" hüpft man aus einem Flugzeug und macht Formationen. Ziemlich langweilig. "Rundflug" erlaubt dem Spieler, die Insel von Wii Sports (die übrigens eine erweiterte Version der Insel von Wii Fit ist) mit einem Flugzeug zu erkunden. Ziel ist, innert einer vorgegebenen Zeit möglichst viele fliegende Info-Punkte einzufangen. Dieser Modus ist schon beinahe meditativ. Zuletzt gibt's hier noch einen Luftkampf-Modus, in dem man sich à la Mario Kart gegenseitig Ballons wegplatzt - leider können nur zwei Spieler gleichzeitig spielen.

Fazit

Wii Sports Resort ist ein gut gelungener Nachfolger für Wii Sports, aber eigentlich hätte man mehr erwarten dürfen. Vor allem dass es fast keine Spiele mehr gibt bei denen man zu viert gleichzeitig spielen kann ist ziemlich idiotisch. Wii Tennis war schon immer das Glanzstück der Wii-Sports-Sammlung.

Für Party-Gamer ist Resort trotzdem ein guter Kauf. Wer vor allem alleine spielt sollte wohl verzichten.


judgementbox
Wii Sports Resort
Positiv

Viele verschiedene Spiele, fast alle Spiele unterstützen 2 oder 4 Spieler, einige der Spiele zeigen gut, was mit MotionPlus möglich ist

Negativ

Fast alle Vier-Spieler-Spiele muss man abwechslungsweise spielen, Wii Tennis fehlt

Alleine spielen: Vermeiden!
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Sehr gut!
Mit Freunden im Internet spielen: Gibt's nicht.
Du kannst LKM, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Das könnte dich auch interessieren:


# vor 8 Jahren
Jo nei! Echt schade dass nicht mehr 4-Spieler Spiele neu reingekommen sind oder neu aufgelegt wurden. Die Tennispartien waren wirklich immer sehr spassig, wenn auch etwas platzbedürftig. Aber Golfen auf dem Balkon mit Zigarre im Mund geht ja immernoch, das ist auch ein sicherer Wert. Gut dass das Putten gelöst wurde, was früher etwas sehr schwierig war.

Dieser Kommentar wurde nach seiner Veröffentlichung vom Autor nochmals geändert.

DNDN
 
 


10922
5 7 12
Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Wii Sports Resort
Erhältlich für Wii
Von Nintendo