NEWS
News | PS3 | Xbox 360

Gamescom-Round-Up und neue Demos

vor 7 Jahren von DN

Altairs Nachfolger und andere bisher wenig diskutierte Titel schauen vielversprechend aus, und Heavy Rain kommt gut voran.

Alter Ir ist passé

Der Nachfolger zu den Abenteuern von Altair im Kreuzzugsgetümmel von Assassins Creed spielt bekanntlicherweise (wir berichteten) zur Zeit der Renaissance in Italien und soll wesentlich mehr Vielfalt beim Missionsdesign, bei der Bewegungsfreiheit und bei den Gegnertypen / Waffen bieten. Hier eine (leider etwas lausig) kommentierte Gameplay-Präsentation:

--

Heftiger Regen

Ebenfalls Neuigkeiten gabs in Köln zum Thriller-Epos von Quantic Dream, einem Spiel, welches wohl Anfang 2010 erscheinen wird. Es gehört zu meinen absoluten Top-5 unter den Titeln, die in den nächsten sechs Monaten auf den Markt kommen. Fahrenheit aka. Indigo Prophecy hat bei mir bleibende Spielspass-Schäden hinterlassen, bzw. Entzugserscheinungen nach ähnlich gelagerten Gameplay-Erlebnissen:

--

Alien 2, Total Recall, Terminator 2, Titanic – und Avatar

Wer hätte gedacht dass nach Steven Spielberg mit seinem «Boom» auch James Cameron auf den Geschmack der Videogame-Produktion kommen würde. Der altgediente Unterhaltungsspezialist widmet sich dem Genre der 3rd-Person-Shooter:

--

Gepflegte Vogelperspektive

Screenshot

Passend zur GC sind ein paar interessante neue Inhalte im PSN / auf XBox Live erschienen. Empfehlenswert scheint mir zur Probe die Flugsimulator-Demo von «IL-2 Sturmovik: Birds of Prey». Die Landschaften sind toll gemacht und ein kleiner Rundflug ist durchaus seine Zeit wert. Die satten Felder und Wiesen Englands und die Winterwälder von Holland machen auf jeden Fall mächtig was her. Die Drawing Distance ist gewaltig und die Optik somit wirklich eindrücklich

Ninja Gaiden im Miniformat

Screenshot

Ebenfalls empfehlenswert zum Ausprobieren ist das Hack'n'Run «Mini Ninjas». Das in putziger Manga-Optik gehaltene Spiel gibt einem ein bisschen Beinfreiheit gepaart mit witzigen Actioneinlagen, ein bisschen Items sammeln und der Möglichkeit, zwischen verschiedenen Hauptfigürchen zu wechseln. Das Ziel ist es, von einem bösen Magier in Krieger verwandelte Tierchen zu erlösen. Man darf u.a. auch selbst in die Haut der Viecher schlüpfen als Tarnung, um unerkannt in die Nähe von Gegnern zu gelangen. Ein gelungener Snack für zwischendurch.

Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed