NEWS
News | PS3

Kommt die PlayStation 4 bereits 2012?

vor 7 Jahren von DN

Power 7 Architektur von IBM, dazu Grafikchip PowerVR-6 von Imagination Tech, und eine Rechenleistung von an die 200 Gigaflops. Dazu Entwickler-freundlichere Voraussetzungen — und das Alles vorerst natürlich komplett inoffiziell.

Laut diversen Online-Gerüchteküchen soll es schon Hardware-Spezifikationen zur kommenden Playstation 4 geben. Erscheinen soll die gute angeblich schon 2012 - und offiziell gibt es natürlich noch keinerlei verlässliche Informationen zum Thema.

Angeblich wird die nächste Generation der High-End-Spielekonsole keine Cell-Prozessoren mehr verwenden (das liegt auch nahe, wir berichteten. Der Grund liegt aber nicht in der Leistungsfähigkeit der Bauteile, sondern im Programmieraufwand (und ganz einfach daran, weil IBM den Cell nicht mehr weiterentwickelt). So sollen Programmierer, wie immer wieder zu lesen und zu hören war, mit der Cell-Architektur mehr Aufwand haben, als mit vergleichbaren Konkurrenzprodukten.

Die beste Schnittmenge aus Leistung und Handhabung soll demnach die Power7-Architektur von IBM bringen. Modelle mit vier bis acht Kernen und mit bis zu 32 MByte Cache wären denkbar. Vorsichtige Schätzungen gehen im Konsolen-Umfeld von einer Rechenleistung von bis zu 200 Gigaflop aus (beim günstigsten Vierkern-Modell).

Die Grafikausgabe soll den Meldungen nach ein PowerVR-6-Prozessor von Imagination Tech liefern, der die drei- bis fünffache Leistung von bereits etablierten Lösungen bieten soll.

Mehr zum Power7, der die neuste Generation des Power-PC-Erbes darstellt, dem auch der aktuelle Xbox 360-Chip sowie der PS3-Cell entstammt, findet Ihr hier. Laut IBM sollen die ersten Power7s mitte 2010 auf dem Markt erscheinen.

Mal schauen was daraus wird, klingt auf jeden Fall interessant — und gemessen an der Hardware plausibel. Ich tippe mal auf 60% Chance für das Eintreffen dieser Prognose, aber definitiv nicht schon 2012.

Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


# vor 7 Jahren
Dass Sony auf den einen POWER-chip switcht liegt nahe, der Cell ist ja eigentlich ein POWER-Prozessor mit ein paar angehängten SPEs. Sony wird wohl einfach auf die traditionellere, in der Xbox 360 verwendete Architektur wechseln, die ohne Processing Elements auskommt und dafür mehrere Cores im Hauptprozessor hat. Ob schlussendlich der POWER7 verwendet wird hängt wohl davon ab wann die nächste PlayStation auf den Markt kommt.

Das wiederum dürfte davon abhängen, wie gut sich die PS3 Slim verkauft. Traditionell macht im Konsolengeschäft oft der "Verlierer" einer Generation den ersten Schritt in die nächste Generation. Sollte Sony weiterhin auf Platz 3 bleiben oder sogar Marktanteil verlieren halte ich es durchaus für möglich, dass für die PS3 die Notbremse gezogen wird und wir bereits 2012 eine PS4 sehen. Besonders wahrscheinlich ist das aber nicht.
LKMLKM
 
 


10252
4 6 10
# vor 7 Jahren
hmmm klingt ja schon sehr interessant, vorallem was die Leistung betrifft oder betreffen soll. Die PS3 war ja eigentlich auch mehr ein "Notprodukt". Zum Zeitpunkt wo man die Konsole vorgestellt hatte wusste man noch nicht einmal wie man die Hardware in das Gehäuse unterbringen sollte?!
Unter Druck wurde diese Konsole entwickelt, da man unbedingt ein Konkurenz-Gerät haben wollte zu MS; mehr oder weniger ging die Rechnung schlussendlich dann auch auf.

Und das die Konsole sehr schwer zu programmieren ist, dass hört man von so ziemlich jedem Entwickler Studio.

Insofern könnte es sogar möglich sein das man den Notstopp zieht. Denn ich kann mir nicht vorstellen das Sony noch länger Bock hat auf die PS3 sozusagen drauf zu zahlen, obwohl die Cell-Technilogie im Grunde Interessant ist. Da muss schon was Kostengünstigeres her, aber mit ner gehörigen Portion Power. 2012, man darf gespannt sein.
StephSteph
 
 


9812
0 2 11
2 Kommentare
Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed