ASSASSIN'S CREED 2 - DIE SCHLACHT UM FORLì
Testbericht | PS3 | Xbox 360

Assassin's Creed 2 - Die Schlacht um Forlì

vor 7 Jahren von DN

Ab heute ist die erste von vorerst zwei geplanten Zusatzepisoden für Assassin's Creed 2 erhältlich. Für etwas mehr als einen Fünfliber darf man in der Rolle von Ezio nach Forlì zurückkehren, um die Stadt vor den Gebrüdern Orsi und deren Schergen zu beschützen. Lohnt sich der Download?

Von fluchenden Patriarchinnen und dem Erfinder der Staatsräson

Screenshot

Knappe 650 MB schiebt die Episode auf die HD, und nach einem kurzen Update von weiteren 70 MB (falls nicht schon im Vorfeld geschehen) auf Version 1.02 darf der geneigte Abenteurer in der Haut von Ezio nach der Stadt Forlì zurücksegeln. In Empfang genommen wird man von der reizend italienisch-temperamentvoll klingenden Caterina Sforza und Herrn Niccolò Machiavelli. Die liebe Caterina zeigt sich erst höchst angetan (um nicht zu sagen schwer aufgegeilt) von Ezio im Gewand eines Assassinen, und kurze Zeit später flucht sie wie ein Rohrspatz angesichts der hinterhältigen Einnahme ihrer Stadt durch die Gebrüder Orsi. Notabene — nachdem sie eben diese engagiert hatte, um ihren «als Vater unbrauchbaren, im Bett versagenden und absolut langweiligen Pain-In-The-Ass-Gatten» in die ewigen Jagdgründe zu senden.

Die Szene mit der rohrspatzmässig fluchenden Femme Fatale vor den Stadtmauern ist höchst amüsant. Es dürfte zu Zeiten der Renaissance durchaus auch mal verbal ziemlich rauh zu und her gegangen sein, daher grosses Kompliment an die Entwickler von meiner Seite für den Mut und das Skript. Andere Gametester waren von der Szene nicht so angetan, wer angesichts solcher dramaturgischer Genialität mit einer grossen Prise Humor von «deplatziert» spricht, sollte aber wohl lieber wieder mit Barbiepuppen spielen.

Den Orsis auf der Spur

Die Entwickler versammeln in den knapp zwei Stunden dauernden zwölften DNA-Sequenz, die chronologisch gesehen vor dem 14. Akt (dem Finale) und der 13. Sequenz, welche unter dem Titel «Fegefeuer der Eitelkeiten» im Februar ebenfalls als Download-Episode erscheint, so ziemlich alle Missionselemente aus dem Hauptspiel nocheinmal.

Screenshot

Ja, da staunt er nicht schlecht, der Herr Orsi - hier links im Bild

Man darf also wieder Leute verfolgen, Verbündete beschützen, bestimmte Orte suchen, Massengefechte bestreiten und auch eine Ehrenrunde mit Leonardos Fluggerät drehen. Es kommen zwar keine neuen Trophäen oder Auszeichnungen vor, aber es gibt erneut eine ganze Menge Nebenmissionen zu erfüllen. Also auch untreue Ehemänner und Freelance-Attentate stehen auf dem Programm, sowie weitere spassige Assassinen-Freizeitaktivitäten.

Sechs Seiten hat der Würfel

Gesamthaft gilt es im Verlauf der zwölften DNA-Sequenz sechs neue Missionen zur Rettung der Festungsstadt zu bestehen. Wer als Assassine etwas auf sich hält, wird es sich allerdings auch nicht nehmen lassen, die Schatztruhen, Aussichtspunkte, Nebenmissionen und sonstigen Einfach-So-Ausflüge nicht zu verpassen. Das Erklimmen der Dächer von Forlì macht nach wie vor grossen Spass, und die Meuchlerei sowieso.

Screenshot

Fazit

Die vorliegende Download-Episode erfindet AC2 nicht neu, was aber auch nie der Anspruch war, und ist für jeden erprobten Assassinen-Haudegen eh Pflicht. Die Geschichten rund um die Festungsstadt sind kein Zusatzmaterial von epischem Ausmass, aber sie verfestigen den Eindruck eines soliden Spiels, das Assassin's Creed 2 ohnehin ist.

Schade, dass die Person von Macchiavelli etwas wenig zur Geltung kommt. Was hat er da bei Caterina genau verloren? Ubisoft hätte wohl besser daran getan, die beiden Sequenzen 12 und 13 als ein grösserer und etwas teurer Download zu konzipieren, dies hätte wohl mehr Sinn gemacht. Vielleicht lohnt es sich also, auf die Erscheinung der 13. DNA-Sequenz zu warten, da man dann nahtlos weiterspielen kann ohne Cliffhanger-Ende-Durchhänger.

judgementbox
Assassin's Creed 2
Positiv

Bewährte Missionstypen, neue Nahrung für hungrige Assassinen, witzige Szenen mit ziemlich expliziten Dialogen, passt sich gut in die Geschehnisse der Haupthandlung ein

Negativ

Etwas kurz geraten je nach Erwartungshaltung, Cliffhanger-Ende, Figur Macchiavellis etwas blass und eher belanglos

Alleine spielen: Sehr gut!
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Gibt's nicht.
Mit Freunden im Internet spielen: Gibt's nicht.
Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Das könnte dich auch interessieren:


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Assassin's Creed 2
Erhältlich für PlayStation 3, Xbox 360
Von Ubisoft (Devloper, Publisher)