MICROSOFT GAME ROOM
Testbericht | Xbox 360

Microsoft Game Room

vor 7 Jahren von LKM

Xbox- und PC-Besitzer können sich neu Microsoft Game Room runterladen, ein Online-System, mit dem man alte Arcade-Games sowie Spiele für die Intellivision- und VCS 2600-Konsolen spielen kann.

Startet man Game Room, so landet man in einer virtuellen Spielhalle. Glücklicherweise muss man nicht wie bei PlayStation Home zu Fuss durch die 3D-Welt wandern, sondern schwebt Menu-Mässig von Raum zu Raum.

Verschiedene Game Rooms

Die Auswahl an Spielen ist aktuell noch sehr klein (Laut Leser hoochli hat Microsoft aber tausende weitere Games in der Pipeline). Neue Spiel-Pakete muss man sich manuell runterladen. Kauft man sich eines der Spiele, so kann man das Arcade-Kabinett in eine eigene Spielhalle stellen. Neben Spielen kann man auch verschiedene Accessoires kaufen, um die eigene Spielhalle mit 80s-Paraphernalia zu dekorieren.

Dekorierter Raum

Arcade-Kabinetts kosten 240 Microsoft-Punkte (etwa 4 Franken). Will man nicht ganze 4 Franken investieren, so kann man ein Kabinett für 40 Punkte (70 Rappen) ein mal einschalten - das erste mal ist gratis.

Zu jedem Spiel gibt es kurze geschichtliche Infos, die leider sehr mager ausgefallen sind. Screenshots kann man vor dem Spielstart ebenfalls nicht sehen, und wenn man ein Spiel startet wird das Arcade-Kabinett ausgeblendet. Nett wäre ebenfalls ein Filter, der die harten Pixel etwas mehr dem weicheren CRT-Bild anpasst, welches 80er-Gamer tatsächlich gesehen haben. Auf einem alten CRT-Bildschirm wirkt die pixelige Grafik viel weicher als auf einem modernen LCD-TV.

Ein interessantes Feature ist die Möglichkeit, das Spiel "zurückzuspulen". Macht man beim Gamen einen Fehler, so kann man die Zeit mit einem Trigger zurückdrehen und einen neuen Versuch starten. Das war bei den Originalversionen definitiv nicht möglich, und ist vor allem für die schwierigeren Games eine willkommene neue Option.

Über einen Online-Modus kann man den Game Room von Freunden besuchen und zu zweit Arcade-Games spielen, falls beide Spiele Gold-Mitglieder sind.

Wii-Gamer haben aktuell eine weit grössere Auswahl an klassischen Games, aber die hübsche Aufmachung und die akzeptable Preispolitik machen Game Room zu einer tollen Alternative.

judgementbox
Positiv

Hübsch gemacht, akzeptable Preise, Game kann bei Fehlern "zurückgedreht" werden

Negativ

Zu kleine Auswahl, geschichtliche Infos sind sehr mager ausgefallen, Pixel-Grafik von 80s-Games wirkt ohne Filter auf modernen TVs harsch

Alleine spielen: Sehr gut!
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Sehr gut!
Mit Freunden im Internet spielen: Sehr gut!
Du kannst LKM, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


# vor 7 Jahren
Gemäss Frank Pape (Game Room-Verantwortlicher) sind über 1000 weitere Games in der Pipeline..
hoochlihoochli
 
 


3724
0 0 1
Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed