THE CREEPS!
Testbericht | iPhone

The Creeps!

vor 7 Jahren von LKM

Neben Fieldrunners ist The Creeps! das zweite gute "Tower Defense"-Spiel auf dem iPhone. Hübsche Grafik und spannendes Gameplay machen dieses Spiel trotz offensichtlichen Schwächen zu einer guten Anschaffung.

Grundsätzlich muss man in allen "Tower Defense"-Spielen gegnerische Truppen daran hindern, das Spielfeld zu überqueren, indem man Abwehrmechanismen baut. Das Genre der "Desktop Tower Defense"-Games lässt sich aber in zwei "Unter-Genres" aufteilen. In den "traditionellen" Tower-Defense-Spielen können die Abwehrmechanismen frei auf dem ganzen Spielfeld positioniert werden; das von uns getestete Fieldrunners gehört zu diesen Spielen. In einigen Tower-Defense-Spielen ist aber bereits ein Weg vorgegeben, dem die gegnerischen Truppen folgen. Man positioniert bei diesen Spielen die Abwehrmechanismen entlang des vorgegebenen Wegs. "The Creeps!" gehört zu dieser zweiten Gruppe.

Screenshot

Da der Weg der Gegner bereits vordefiniert ist, spielen sich diese Games etwas einfacher. Dafür fehlt das taktische Element der Positionierung der Abwehrmechanismen.

Grafik

Die gezeichnete Grafik des Spiels ist durchaus hübsch ausgefallen. Die kleinen Monster sind witzig, und die Idee, die Monster daran zu Hindern den schlafenden Jungen im Bett zu erreichen, ist witzig und Kinderfreundlich. Auf die in diesem Genre übliche Kriegsthematik wurde verzichtet, und das Resultat kann sich sehen lassen.

Es gibt verschiedene Spielfelder, die alle spezielle grafische Themen haben. So gibt es ein Friedhofsfeld mit Grabsteinen, und ein Mondfeld mit dem Mondgesicht.

Screenshot

Spass!

Die Abwehrmechanismen sind sehr Einfallsreich ausgefallen, und in den verschiedenen Welten stehen verschiedene Mechanismen zur Verfügung, so dass jedes Feld eine eigene Taktik benötigt. Ab und zu wird das Spiel durch ein paar grössere, schwer besiegbare Gegner aufgelockert.

Screenshot

Viele iPhone-Games schalten die iPhone-Musik aus und bringen ihre eigenen Sounds. Bei "The Creeps!" kann man seine eigene Musik laufen lassen; ein Feature, welches mehr iPhone-Spiele imitieren sollten.

Nicht alles ist Gold

Ich habe die einfallsreichen Abwehrmechanismen bereits als Plus-Punkt erwähnt. Leider müssen sie auch als Minus-Punkt aufgeführt werden: Einige der Abwehrmechanismen werden durch Bewegung vom iPhone gesteuert. Dummerweise wird dafür der Bewegungssensor dabei nicht "normalisiert", so dass man das iPhone flach halten muss, um das Spiel zu spielen. Im Bett spielen funktioniert also leider nicht.

Screenshot

Während frühere Versionen des Spiels keine Speicherfunktion hatten, wurde dieses in der neusten Version behoben. Wer das Spiel also bereits hat sollte sich gelegentlich das Update ziehen, welches ausserdem neue Levels bietet.

Fazit

Wer das absolut beste "Tower Defense"-Spiel auf dem iPhone möchte, muss sich Fieldrunners besorgen. "The Creeps!" ist aber trotz seinen Schwächen ein gutes Spiel und allen "Tower Defense"-Fans zu empfehlen, die lieber vordefinierte Pfade haben, oder die von Fieldrunners bereits genug haben. Für gerade mal 2.20 Franken kann man mit einem Kauf nichts falsch machen.


judgementbox
The Creeps!
Positiv

Hübsche Grafik, viele verschiedene Levels, einfallsreiche Abwehrmechanismen, schaltet iPhone-Musik nicht aus

Negativ

Um einige der Abwehrmechanismen zu verwenden muss man das iPhone horizontal halten, "Tower Defense"-Spiele ohne vordefinierten Pfad bieten mehr taktische Freiheiten

Alleine spielen: Nur für Fans.
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Gibt's nicht.
Mit Freunden im Internet spielen: Gibt's nicht.
Du kannst LKM, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
The Creeps!
Erhältlich für iPhone
Von Super Squawk Software