NINTENDO DSI
Testbericht | DS

Nintendo DSi

vor 7 Jahren von LKM

Äusserlich hat sich der DSi im Vergleich zu seinem Vorgänger nicht stark verändert. Bei den Innereien sieht's aber anders aus.

Hardware

Was als erstes auffällt ist die Kamera. Aussen an dem Gerät angebracht macht sie 640x480 Pixel grosse Bilder.

Kamera

Neben der äusseren Kamera verfügt das Gerät zusätzlich über eine identische Kamera, die auf der Innenseite angebracht ist. Beide Kameras bieten keine besonders gute Auflösung oder Bildqualität, dafür sind sie schnell genug dass sie ohne grosse Bildverzögerungen in Spielen verwendet werden können.

Die nächste äusserlich sichtbare Neuerung ist ein Karten-Slot. Der DSi kann SDHC-Karten lesen. In meinem Test hat eine 16-Giga-Karte aber zu Fehlern geführt, obwohl sie laut Nintendo unterstützt sein müsste. Die danach verwendete 2-Giga-Karte funktioniert ohne Probleme.

SD-Slot

Die Karte kann zum Speichern von Bildern, Musik und Spielen verwendet werden. Leider krankt der DSi am selben Problem wie die früheren Versionen der Wii-Firmware: Spiele können zwar auf die SD-Karte geladen werden, können aber nicht von dieser gestartet werden, so dass der Karten-Slot viel weniger nützlich ist als er eigentlich sein könnte.

Eine weitere Veränderung ist, dass Nintendo den GBA-Slot entfernt hat. Der DSi kann also leider keine GameBoy Advance-Spiele mehr spielen. Das bedeutet auch, dass alle DS-Spiele nutzlos werden, die diesen Slot verwendet haben.

Die beiden Bildschirme wurden im Vergleich zum DS leicht vergrössert. Das ist ziemlich praktisch, führt aber wegen der tiefen Auflösung vom DS dazu dass die Pixel schon beinahe hässlich gross werden. Die Bildschirme sind wie gehabt verspiegelt, was man durch das anbringen von anti-glare-Filtern beheben kann.

Screens

Als letztes ist zur Hardware zu erwähnen, dass die Konsole in Schwarz und Weiss erhältlich ist. Die Farben sind mit einem Matt-Finish versehen, so dass Fingerabdrücke weniger leicht sichtbar sind als bei den älteren DS-Versionen.

Software

Nicht nur die Hardware hat sich verändert, auch die Software wurde erweitert.

Das DS-System wurde komplett umgebaut. Nach dem Start der Konsole wird man von einem neuen Menu begrüsst. Von hier aus startet man Spiele, verändert Einstellungen oder öffnet die verschiedenen mitgelieferten Programme. Neu kommt man über einen Druck auf den Power-Knopf von laufenden Spielen zurück ins Menu.

Bei den Netzwerk-Einstellungen hat's auch eine Neuerung gegeben: Endlich kann man mit dem DSi auf WPA-Verschlüsselte Netzwerke zugreifen. Bisher hat der DS nur das unterdessen völlig nutzlose WEP-Verschlüsselungsverfahren unterstützt, was dazu geführt hat dass man entweder auf eine brauchbare Verschlüsselung seines drahtlosen Netzwerks oder auf DS-Online-Gaming verzichten musste.

Mitgeliefert mit dem DSi bekommt man ein Kamera-Programm, ein Sound-Programm, eine neue Version von PictoChat und einen Online-Store, über den man weitere Programme und Spiele kaufen kann. Im Gegensatz zum alten DS gibts für den DSi übrigens Firmware-Updates. Es ist also gut möglich, dass der Funktionsumfang der Konsole in Zukunft zusätzlich erweitert wird.

Das Kamera-Programm bietet Zugriff auf die zwei Kameras und auf gespeicherte Fotos. Über verschiedene Filter kann man Fotos bearbeiten. Unter anderem bietet das witzige Programm einen Morph-Modus, in dem man zwischen zwei Gesichtern (welche automatisch erkannt werden) morphen kann. In einem anderen Modus kann man Fotos bemalen oder mit verschiedenen "Stickern" (wie einer Mario-Mütze und Nase) versehen, und ein weiterer Modus bietet die Option, die Mimik der fotografierten Person zu ändern und sie zum lachen oder weinen zu bringen.

Mimik-Funktion

Mit dem Sound-Programm kann man Töne aufnehmen und verfremden, oder bestehende Musikstücke abspielen und verändern. Das Programm bietet einige ganz nützliche Funktionen. So kann man Pitch und Geschwindigkeit eines Musikstücks unabhängig voneinander ändern, was für das erlernen neuer Musikstücke nützlich sein kann. Ausserdem kann man die Musikstücke mit Filtern wie einem 8-Bit-Modus verfälschen, eigene Geräusche dazumischen oder verschiedene Nintendo-Orientierte Musik-Visualisierer abspielen. In einem Visualisierer wird die Musik beispielsweise in einen Motorrad-Kurs umgewandelt, über den dann kleine Excite-Bike-Motorräder pflügen.

Visualizer

PictoChat hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht gross verändert, ausser dass neu auch Farben unterstützt werden.

Der DSi-Shop bietet Zugriff auf zusätzliche Spiele und Programme, analog zu den Online-Shops der "grossen" Konsolen. Gekauft werden die Spiele über die Nintendo-eigene "Nintendo Points"-Währung, wobei 100 Punkte einem US$ entsprechen. Wer sich jetzt anmeldet bekommt 1000 Nintendo-Points gratis, und wer Wii-Points-Karten hat kann diese in Nintendo-Points unwandeln.

DSi Shop

Aktuell gibt's im Store fünf Spiele und ein Programm zu kaufen.

Der Browser ist eine erneuerte Version vom bereits von der Wii bekannten Opera-Browser. Der Browser ist erstaunlich schnell. Auf einem Bildschirm wird eine Übersicht gezeigt, während der andere Bildschirm eine Zoom-Ansicht darstellt. Die beiden Bildschirme können ausgewechselt werden. Die meisten getesteten Sites wurden problemlos dargestellt. Flash wird allerdings nicht unterstützt.

Der Browser kann gratis geladen werden.

Paper Plane

Paper Plane ist ein einfaches Spiel, in dem man ein Papierflugzeug einen Turm herunterfliegen lassen muss ohne gegen ein Hindernis zu stossen. Alleine macht das nicht viel Spass, das Spiel bietet aber einen Zwei-Spieler-Modus, bei dem beide Spieler auf dem selben DSi gegeneinander antreten. Für Einzelspieler nicht zu empfehlen, wer allerdings gerne mal mit Freunden spielt kann die 200 Punkte investieren.

Pyoro

Pyoro ist ein Spiel, in dem man einen Vogel steuert der mit seiner langen Zunge Bohnen fängt bevor sie auf den Boden fallen. Erwischt man die Bohnen nicht, machen sie Löcher in den Boden und hindern den Vogel daran, sich frei zu bewegen. Wird er selber von einer Bohne getroffen ist das Spiel vorbei. Nicht besonders tiefgründig, aber auch nur 200 Punkte teuer.

Art Style.Aquite

Art Style.Aquite erinnert an Tetris. Durch vertikales Bewegen von Blöcken geht es darum, mindestens drei Blöcke mit der selben Farbe nebeneinander zu bringen. Schafft man dies, so verschwinden die Blöcke und neue Blöcke werden in den Bildschirm geschoben. Für Fans von Puzzle-Spielen nicht nur wegen dem tollen Look ein guter Kauf. Aquite kostet 500 Punkte.

WarioWare: Snapped

WarioWare: Snapped ist eine neue Version vom alten WarioWare-Prinzip, welche dieses mal die Kamera vom DSi verwendet. Wie üblich bei dieser Spielereihe geht es darum, in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Minigames zu absolvieren. Dazu wird die Gesichtserkennung der Kamera verwendet. Man löst die einzelnen Spiele, indem man den Kopf bewegt, schüttelt oder mit den Händen bestimmte Dinge berührt. Ist das Spiel fertig wird man belohnt, indem die aufgenommenen Bilder gezeigt werden, was meistens ziemlich amüsant ist. Einziger Negativpunkt ist, dass das Spiel das Gesicht aufgrund der Hautfarbe identifiziert. Wohnt man in einem Holzhaus, so kann das Spiel die Hautfarbe oft nicht vom Braun der Wände unterscheiden und verweigert sich dem Spieler.

Trotzdem lohnt sich der Kauf des Spiels für die geforderten 500 Punkte.

Art Style.Code

Art Style.Code ist ein Mathe-Spiel. Durch das Bewegen von Zahlen geht es darum, Zahlenreihen zu generieren die in der Summe 10 ergeben. Erschwert wird das ganze, indem die Zahlen durch das Bewegen gespiegelt werden; aus einem 2 wird so ein 5, und ein geflipptes 7 ist nutzlos, bis man es wieder zurückflippt. Das macht auch für Nicht-Mathe-Fans Spass und kostet 500 Punkte.

Fazit

Wer bereits einen DS hat und auf den Online-Store verzichten kann darf ruhig bei seiner "alten" Version bleiben, vor allem weil sie weiterhin GBA-Kompatibilität bietet. Wer noch keinen DS hat bekommt mit dem DSi aber ein willkommenes Update. Laut Nintendo wird die alte DS-Version weiterhin im Verkauf bleiben, für alle GBA-Fans. Bleibt zu hoffen dass - analog zur Virtual Console auf der Wii - einige der besseren GBA- und GB-Games den Weg in den DSi-Store finden.


judgementbox
Diverse
Positiv

Grössere Bildschirme, Online-Store, WPA-Unterstützung, integrierte Kameras, SD-Card-Support

Negativ

Man kann Spiele nicht von der SD-Card starten, GBA-Spiele werden nicht mehr unterstützt, verspiegelte Bildschirme

Alleine spielen: Sehr gut!
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Sehr gut!
Mit Freunden im Internet spielen: Sehr gut!
Du kannst LKM, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Nintendo DSi Black
Erhältlich für Nintendo DS
Von Nintendo
Nintendo DSi White
Erhältlich für Nintendo DS
Von Nintendo