MEINUNG
Meinung | PS4 | PC | Xbox One

[Updated] 3D Scanning - die Zukunft der Game-Welten?

vor 3 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 3 Jahren

Seien wir ehrlich: Nichts fühlt sich so echt an wie die Realität, oder eine sehr gute Kopie davon. Die Leute von Better Reality aus Polen haben sich zum Ziel gesetzt, das Digitalisieren von echten Räumen auch der Game-Branche zu neuen visuellen Sprüngen zu verhelfen, nachdem Werbeleute und Filmstudios bereits attraktive Resultate erzielt haben.


[Update] Erster Trailer zu Get Even veröffentlicht, schaut fantastisch aus:

Das Spiel wird 2015 erscheinen, und wenn die Grafik nur annähernd so daherkommt wie im Trailer, haben wir es hier mit einem wahren Schmankerl zu tun!


Thorskan rockt

Die Technologie, welche die Polen entwickelt haben, nennt sich Thorskan. Bisher wurden erst wenige Visuals auf YouTube oder anderswo gepostet, aber die paar Ausschnitte können sich mehr als sehen lassen. Insbesondere Details wie herumliegende Trümmer, Gegenstände, Texturen oder Strukturen profitieren von der enormen Detailvielfalt der aufgenommenen Originalräume.

Screenshot Screenshot

Grosse Filmstudios wie 20th Century Fox oder Werbefilmer haben bereits mit Better Reality zusammengearbeitet, mit eindrucksvollen Ergebnissen.

Das erste Spiel, welches von der Tech profitieren soll, ist Get Even von The Farm 51. Das Game wird wahrscheinlich 2015 erscheinen, und zwar für PC, PS4 und Xbox One. Hier eine Techdemo von einer der interaktiven Umgebungen des Spiels:

Ein weiteres Video, welches verschiedene Items und Welten zeigt, welche in losem Zusammenhang die Möglichkeiten von Thorskan beleuchten:

Fazit: Wow! Das schaut RICHTIG toll aus. Spielumgebungen haben definitiv noch nie dermassen plastisch ausgesehen. Eine Freude für die Augen!

Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


# vor 3 Jahren
Schaut interessant aus! Für Filme garantiert ein tolles Ding. Bin aber gespannt wie aktuelle Game-Engines in Realtime mit solchen High-Poly-Wolken umgehen werden. Aber Zukunft hat dies auf jeden Fall.
fabianimofabianimo
 
 


5449
0 0 4
Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed