HEAVY RAIN & BEYOND TWO SOULS FüR PS4
Testbericht | PS4

Heavy Rain & BEYOND Two Souls für PS4 gold_medium

vor 9 Monaten von DN

Zwei der besten Spiele der letzten Konsolengeneration erhalten einen Re-Release in grafisch und (ansatzweise) spielerisch aufgepimpter Hinsicht. Wie haben sich die beiden Titel im Lauf der Jahre gehalten und wie präsentiert sich das Ganze auf der PS4?


Eine Offenbahrung

Als ich vor Jahren die Geschichte von Heavy Rain erkundete und mich mit den vier spielbaren Charakteren durch die Wendungen und Entscheidungen begab, ging für mich in spielerischer und erlebnisbezogener Hinsicht die Sonne auf, trotz des vielen Regens. Die Geschichte eines Vaters, welcher nach dem Verbleib seines entführten Sohnes sucht, durchmischt mit Episoden eines FBI-Agenten, einer Journalistin und eines Privatermittlers, bestach durch Spannung und hervorragende Atmosphäre.

Screenshot Screenshot

Bereits auf dem PS2-Titel «Indigo Prophecy» hatte es Ansätze gegeben, welche mich aufhorchen liessen und spielerisch etwas total Neuartiges darstellten. Heavy Rain – unseren Testbericht, einen der ersten auf Wisegamers überhaupt, dürft ihr gerne hier nachlesen – verfügte über eine emotionale Macht in Form von digitaler Interaktion, welche ich selten vorher oder nachher verspürt habe.

Die neu aufgelegte, grafisch aufpolierte und rundumerneuerte PS4-Version kommt mit den Bonusinhalten und Zusatzepisoden, welche bereits einmal auf einem PS3-Neurelease spielbar gewesen waren. Meiner Meinung nach hätten diese Szenen schon im Originalspiel mit drin sein müssen, weil sie einiges an wichtigem Hintergrundwissen liefern und die Motivation der einzelnen Figuren besser verständlich machen. Ausser ein zwei neuen Screens in Menüs ist jedoch nicht viel gegangen in Sachen Gameplay, die Controls wirken im Vergleich zu BEYOND doch etwas schwerfälliger als auch schon.

Spiritueller Nachfolger

Screenshot Screenshot

Einige Jahre später folgte mit BEYOND Two Souls der vorläufige Höhepunkt – auch hierzu sei unser Testbericht empfohlen – der bisherigen Quantic Dream-Games. Die grafische Perfektion, dramaturgische Genialität und Glaubwürdigkeit der Hauptdarstellerin setzten neue Massstäbe. Kritikern weltweit gefiel der Titel nicht durchwegs gleich gut, was angesichts von Traumwertungen für Banaldumpfbacken-Schiesserein in x-fachem Aufguss mit Innovationsfreiheit doch etwas nachdenklich stimmt. Aber nun ja – auch nicht jedem gefällt der Spartenfilm X oder Y.

Mit den beiden Hollywoodgrössen Willem Dafoe und Ellen Page in den Hauptrollen, welche man im Spiel natürlich auch selbst steuert, stellte sich ein ganz neues Spielerlebnis ein. Detailgetreu gecaptured, authentisch animiert, durfte man die Welt von Jodie und ihrem aussergewöhnlichen Schicksal entdecken und wiederum manch nicht ganz einfache Entscheidung treffen.

BEYOND hat von der Neuauflage mehrfach profitiert, so darf man neu auch chronologisch die Geschehnisse rund um Jodies Leben erkunden, die Originalversion (wahlweise spielbar) weist ein episodenhaftes Vor- und Zurückspringen in der Chronologie auf, wie wir das von Filmen wie 21 Gram oder Amores Perros kennen.

Witzig: Man darf BEYOND auch zu zweit auf dem Sofa spielen, was ja bereits auf der PS3-Version möglich war. Dieser Spielmodus dürfte dem eigentlichen Sinn des Entwicklerteams entsprechen, wie das Spiel gespielt werden sollte. Wieso dem so ist, darf man gerne für sich selbst mit nem Buddy rausfinden.

What next?

Das aktuelle Projekt von Quantic Dream, welches in Form einer Techdemo vor ein paar Jahren für erste Aufregung sorgte – Kara – entpuppte sich in der Zwischenzeit mit dem Announce-Trailer vom Oktober 2015 als Detroit: Become Human. Erneut wird es um existentielle Fragen des Menschseins gehen, hier anhand eines künstlichen Humanoiden, einer Frau, welche sich als echter Mensch fühlt:

Fazit

Wer die beiden Titel noch nicht gespielt hat, sollte sich fragen, wo er / sie in den letzten Jahren war, was Games angeht. Pflichtprogramm! Für 59 Franken auf Disc gibts hier sehr viel Spiel für relativ wenig Geld.

Wer die beiden Games schon durch hat, darf durchaus nochmals ran, muss aber nicht unbedingt. Die wenigen neuen Gameplay-Optionen rechtfertigen einen Kauf nur bedingt. Aber Achtung: Insbesondere BEYOND spielt sich hervorragend und schaut auch noch einen wesentlichen Tick knuspriger aus.

Das Team von Wisegamers als bekennende Quantic Dream-Addicts freut sich bereits auf den nächsten vollen Release und ist gespannt darauf, was sich das Team rund um David Cage als nächstes einfallen lässt.

Wir bedanken uns bei PlayStation für die freundliche Bereitstellung einer Vollversion zu Testzwecken.


judgementbox
Diverse
gold_medium
Positiv

Fantastische Videogame-Unterhaltung mit glaubwürdigen Charakteren, erstklassige Präsentation, einzigartige Machart, vielfach abgekupfter in Teilen von anderen Entwicklern ohne dass jemand ansatzweise den speziellen QuanticDream-Groover erreicht hätte

Negativ

Spielerisch und in Sachen Controls ein paar Krücken bei Heavy Rain, hie und da ein Loch im Plot

Alleine spielen: Sehr gut!
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Sehr gut!
Mit Freunden im Internet spielen: Gibt's nicht.
Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Das könnte dich auch interessieren:


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Heavy Rain
Erhältlich für PlayStation 3, PlayStation 4
Von Quantic Dream (Developer), Sony (Publisher)
BEYOND: Two Souls
Erhältlich für PlayStation 3, PlayStation 4
Von Quantic Dream (Developer), Sony (Publisher)