NEWS
News

Neues Burnout mit Beinamen «Crash»

vor 5 Jahren von DN

Die ESRB, die amerikanische Behörde für Softwarekontrolle und Alterseinschränkungen, hat vor kurzem einen neuen Burnout-Titel zertifiziert. Das neue Burnout Crash wird auf PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen und für alle ab 10 Jahren zugänglich sein. Den Zusatz «Cartoon Violence» nehmen wir jetzt mal mit einer Prise Ironie, waren die Crashes in vergangenen Burnout-Titeln nun doch nicht gerade von schlechten Eltern.

ESRB meint zum neuen Burnout:

Screenshot

«This is an action game in which players earn points for creating traffic pileups. From a top-down perspective, players initiate crashes by driving 'cartoony' vehicles (e.g., cars, trucks, vans, buses) into busy intersections; multiple crashes trigger score multipliers and rack up large 'bills' of property damage. Each level is accompanied by crashing sounds, small explosions, and vocal encouragement (e.g., 'Cool,' 'Maximum Carnage!'). In some levels, players are instructed to crash into police cars (e.g., 'Crash them before they bust you!'); in other sequences, oversized airplanes, tornadoes, lobster monsters, and UFOs slide across the screen, destroying any vehicles in their path.»

Kurzfassung in Deutsch:

(Burnout Crash ist) Ein (Arcade)Actiongame, in dem es darum geht, Unfälle zu verursachen. Spieler dirigieren comicartige Fahrzeuge aus der Vogelperspektive auf dichtbefahrene Kreuzungen, und es soll dabei möglichst viel an Fahrzeugen und angrenzender Umgbung zu Bruch gehen. In anderen Levels müssen Polizeiautos zerstört werden, bevor sie das Fahrzeug des Spielers erwischen – oder es radieren UFOs oder gigantische Hummer-Monster die Kreuzung leer.

Wir gehen davon aus, dass es sich beim neuen Burnout um einen Arcade-Titel handeln wird, als Download erwerbbar via XBox Live oder PlayStation Network. Ob Criterion das Spiel entwickelt, sei mal in Frage gestellt.

Klingt auf jeden Fall nach ganz viel Schrott - im positiven Sinn.

Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed