NEWS
News | Xbox 360

[GC 2011] Hands On mit Martina Hingis bzw. Kinect

vor 6 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 6 Jahren

Am XBOX Play Day welcher kurz vor der Gamescom in Köln stattgefunden hat, hatten wir die Möglichkeit mit Martina Hingis, der Botschafterin für Kinect Sports 2, ein kurzes Interview zu führen.

Mit Martina Hingis sprach Severin Roos, virus4fun.ch für das Swiss Community Network

Hallo Martina, freut uns dich hier zu treffen. Du spielst hier mit einigen Besuchern das Tennis in Kinect Sports 2, wie bist du zu dieser Partnerschaft mit XBOX gekommen und was hat dich dazu bewegt hier zu sein?

Martina: «XBOX hat mich angefragt ob ich Zeit hätte um das neue Kinect Sports 2 hier in Köln vorzustellen und da habe ich spontan ja gesagt. Ich konnte dann gestern das erste mal das Kinect Sports 2 anspielen und ich bin begeistert, es ist so reell und so ähnlich zum richtigen Tennis und macht richtig Spass gegen jemanden zu spielen und wie in einem richtigen Spiel einen Gegner zu stellen.»

Wie steht es denn mit den Techniken die du im richtigen Tennis beherrscht, werden diese von der XBOX auch so wahrgenommen oder gibt es hier Unterschiede?

Martina: «Ja auf jeden Fall ist es ähnlich, vorallem das Timing vom Schlag muss man ein wenig herausfinden, um so früher man schlägt um so mehr hat man Winkel und solche Sachen sind wie im richtigen Tennis eigentlich das genau das gleiche.»

Merkst du beim Spielen mit dem Kinect eine gewisse Verzögerung, dass zum Beispiel deine Bewegungen zu spät ankommen, oder ist es genau gleich wie beim richtigen Tennis? «Ganz 1:1 ist natürlich schon schwierig, wegen der Kamera und der Übertragung deshalb hatte ich gestern am Anfang noch ein wenig Mühe, aber man gewöhnt sich eigentlich ziemlich schnell daran und merkt wann man genau schlagen sollte. Wenn man richtig Tennis gespielt hat und dies beherrscht, hat man mit der Kinect eigentlich keine Probleme, ich bin also froh dass ich mal Tennis gespielt habe.»

Also merkst du auch den Unterschied von dir zu den Besuchern mit welchen du heute schon gespielt hast welche etwas weniger Übung in Tennis haben?

Martina: «Ja auf jeden Fall, weil ich auch im Voraus etwas trainieren konnte bin ich da durch das Tennis eigentlich ziemlich schnell reingekommen und man merkt dann schon die Unterschiede zu Leuten welche mit dem Tennis weniger vertraut sind. Jedoch kommt man als Laie auch schnell in die Übung wenn man ein paar mal trainiert hat und gegen diese wird es dann auch für mich schwieriger zu gewinnen. Aber ich konnte heute schon mehrere Spiele für mich gewinnen, da merkt man dann schon den Vorteil vom richtigen Tennis.»

Screenshot

Nach dem Gespräch hat Martina Hingis den Severin eingeladen auf eine Partie Tennis im neuen Kinect Sports 2, welches Sie dann jedoch eindeutig für sich entschied.

Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed