NEWS
News | Wii

Wii HD bereits nächstes Jahr? (Update)

vor 5 Jahren von LKM, Aktualisiert: vor 5 Jahren

Normalerweise ist es im Konsolen-Markt nicht üblich, dass der Platzhirsch als erster den Schritt in die nächste Generation wagt. Nun verdichten sich aber die Gerüchte, dass Nintendo genau dies plant.

Auf den ersten Blick sieht die Situation für Nintendo rosig aus: Während sich Sony und Microsoft um den weit entfernten zweiten Platz streiten hat Nintendo rund doppelt so viele Konsolen verkauft wie die beiden anderen Firmen. Bald 90 Millionen der kleinen weissen Konsole sind unterdessen über die Ladentische gegangen.

So perfekt wie es auf den ersten Blick aussieht ist Nintendos Situation aber nicht. Die Verkaufszahlen der Wii sind am Fallen, was sich auch in Nintendos Bilanz sichtbar macht. Für Nintendo ist es so gesehen egal, wie mies (oder gut) sich PS3 und Xbox 360 verkaufen: wenn die Wii bei Nintendo nicht für schwarze Zahlen sorgt, dann muss sich etwas ändern.

Der Platzhirsch als First Mover

Daher bahnt sich nun eine Entwicklung an, die man im Konsolen-Markt selten sieht: der Marktanteils-Führer wagt als erster Hersteller den Schritt in die nächste Generation. Normalerweise tut dieser Schritt der jemand aus den hinteren Rängen, ob es nun Microsoft mit der Xbox 360, oder Sega mit der Dreamcast war.

Aktuell sieht die Situation anders aus. Mit Move und Kinect haben Sony und Microsoft ihre Hardware-Plattform gerade eben um neue Peripherie-Geräte erweitert, die die Lebensdauer dieser zwei Konsolen wohl um ein paar Jahre verlängern wird. Das ist auch gut so: Sony wird die Investitionen in die PS3 wohl noch lange nicht amortisiert haben, und bei Microsoft ist dies sowieso ein extrem fernes Ziel.

Nintendo hat mit dem MotionPlus zwar ebenfalls versucht, der Wii neuen Atem einzuhauchen, die Spiele-Unterstützung ist bislang aber mager ausgefallen; man darf davon ausgehen, dass Nintendo MotionPlus als Misserfolg betrachtet.

Magere Release-Liste

Auch verdächtig ist, dass die Wii-Spiele-Releases aus dem Hause Nintendo in den letzten Monaten eher mager ausgefallen sind. Ein Teil davon geht sicher auf den 3DS zurück: Nintendo hat Spiele für den neuen Handheld entwickelt, statt für die "grosse" Konsole. Ganz erklären kann dies das Fehlen von Games aber nicht.

Screenshot

Damit liegt die Vermutung nahe, dass Nintendo an einem Wii-Nachfolger arbeitet, und Spiele für diese Konsole statt für die aktuelle Wii entwickelt.

Der Wii-Nachfolger

Verschiedene Quellen berichten nun, dass dieser Wii-Nachfolger bereits in wenigen Wochen angekündigt werden soll, und 2012 in den Verkauf gelangen wird. Gemäss diesen Gerüchten wird diese neue Konsole über HD-Fähigkeiten verfügen (was wohl niemanden mehr verwundert). Weniger klar ist, wie die Grafikqualität im Vergleich zu PS3 und Xbox 360 aussehen wird. Zu hoffen ist, dass die neue Nintendo-Konsole die mittlerweilen doch schon ein paar Jahre alten Konkurrenten übertreffen wird (und einige Quellen behaupten, dass dies der Fall ist, und dass Nintendos Pläne für diese Konsole "unglaublich" seien). Zu erwarten ist aber gemäss typischem Nintendo-Verhalten eher eine Konsole, die in etwa mit den anderen zwei Konsolen mithalten kann, ohne diese jedoch grafisch zu überbieten.

Eine neue Remote

Mehr erwarten darf man vom Nachfolger der Wii Remote. Quellen berichten, dass diese Sonys Move überbieten wird. Was genau das bedeutet — bessere Genauigkeit, oder mehr Features — bleibt jedoch offen.

Besonders positiv an an einem Wii-Nachfolger wäre wohl, dass Nintendo-Kunden endlich in den Genuss von cross-Plattform-Spielen wie Assassin's Creed kommen könnten. Bisher wurden solche Spiele mangels Hardware-Leistung nämlich nicht auf die Wii portiert. Entwickler-Kits sollen schon vor Monaten an Third-Party-Entwickler gesendet worden sein. In diesem Kontext steht auch zur Diskussion, ob Nintendo den Wii-Namen behalten wird. Dieser ist zwar bei vielen Leuten bekannt, unter Core-Gamern aber nicht sehr beliebt.

Quellen: Ars Technica, Gameinformer.com, Edge Online.

Update

Erste bisher unsichere und unbestätigte Informationen zur Hardware scheinen aus gewissen Quellen durchgesickert zu sein:

Konsole:

  • Prozessor: Custom IBM PowerPC (3-Kern)
  • Grafik-Prozessor: HD-fähig, AMD (ATI) - wahrscheinlich R700 - Reihe mit einem 4.1 Shader (oder besser)
  • RAM: vermutlich mind. 512 MB
  • Laufwerk: Blu-ray
  • Software: rückwärtskompatibel; spielt Gamecube- und Wii-Titel ab
  • Peripherie: rückwärtskompatibel; Gamecube und Wii-Hardware kann genutzt werden

Controller:

  • Hochauflösender 6 Zoll Single-Touch LCD Screen
  • D-Cross, L, R, zwei Trigger, inkl. den üblichen Tasten
  • Bewegungssensoren
  • soll angeblich auch als Wii bar genutzt werden können
  • Frontkamera

Ob diese Daten korrekt sind ist natürlich nicht klar.

Update 2

Laut Kotaku's Stephen Totilo hat der neue Wii-Controller einen Touchscreen, zwei Analog-Sticks, acht Knöpfe und eine Kamera. Der neue Controller soll aber kein Ersatz für die aktuell bekannte Wii-Remote sein; die alten Controller werden auch weiterhin unterstütz sein, meint Totilo.

Du kannst LKM, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


# vor 5 Jahren
Die Erschliessung neuer Spieler, während sich Sony und MS um die bestehende Spielergemeinschaft stritt, halte ich aber für eine in ihrer Art und Weise einmaligen Geniestreich, welcher kaum in absehbarer wiederholbar sein wird. Ob die Attacken der Konkurrenz auf die neu gewonnen Casual-Spieler durch einen Gegenangriff auf die etwas verwöhntere Spielergemeinschaft der Hardcore-Zocker sinnvoll zu kontern ist, bezweifle ich, da die Positionierung zu schwammig würde. Die Gefahr durch die neu gewonnen Portierungen das Prädikat «Familienkonsole» zu verlieren und somit Kundschaft zu verlieren ist meines Erachtens zu gross.
Aber andererseits haben wir gelernt, dass Nintendo immer wieder zu verblüffen mag. Auf jeden Fall bin ich gespannt.
ManmanManman
 
 


1990
0 2 7
# vor 5 Jahren
Man sollte nicht vergessen dass die Aufteilung der Konsolen-Kundschaft in "Core" und "Casual" eher eine neue Entwicklung ist. Auf dem VCS 2600, dem NES, dem SNES, der PlayStation und der PS2 wurde diese Unterscheidung noch nicht gemacht. Sowohl viel-Spieler als auch wenig-Spieler haben auf dem NES eine Heimat gefunden.

Ich halte es also nicht für unmöglich, dass die selbe Konsole verschiedene Gamer-Segmente ansprechen kann. Nintendo ist sowieso in der einmaligen Lage, wichtige Franchises für alle Zielgruppen zu haben. Metroid und Zelda für die Core-Gamer, Wii Play und Wii Sports für die Casuals.

Beim DS ist das Nintendo ja auch gelungen. Die selbe Konsole bietet Spiele wie Dragon Quest, Golden Sun, Castlevania und andere Games für Core-Gamer, aber auch Tetris, Mario Party und Nintendogs für Casuals.

Dieser Kommentar wurde nach seiner Veröffentlichung vom Autor nochmals geändert.

LKMLKM
 
 


10252
4 6 10
2 Kommentare
Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed