NEWS
News | PS3

PSN-Hack kostet Sony 150 Millionen Franken

vor 5 Jahren von LKM

Gemäss eigenen Angaben wird der PSN-Hack für Sony einen Schaden in der Höhe von ungefähr 14 Milliarden Yen, oder 150 Millionen Franken verursachen.

Diese Zahl hat Sony in einer Vorschau auf die Finanz-Zahlen des aktuellen Jahres bekannt gegeben. Sony warnt, dass diese Zahl noch steigen kann, falls es zu Kreditkarten-Betrug kommt, oder falls Gerichtsfälle gegen Sony erfolgreich sein werden.

Vor allem wegen dem Erdbeben in Japan prognostiziert Sony für das aktuelle Finanzjahr einen Verlust von etwa 2.7 Milliarden Franken. Ohne Erdbeben und PSN-Hack wäre ein Gewinn von 757 Millionen Franken geplant gewesen.

Mehr dazu findet man bei Edge und Ars Technica.

Mehr Hacker-Probleme

Sonys Hacker-Probleme sind übrigens noch nicht vorbei. Vor kurzem wurde eine Sony-Site in Thailand gehackt und durch eine Site ersetzt, die Benutzerdaten von Besuchern klaut. Dann wurde Sony's Internet-Provider So-net gehackt. Danach wurden Sony Music Indonesien und Sony Music Griechenland gehackt. Bei diesem Hack wurden Benutzerinformationen von Sony-Kunden gestohlen. Und gerade eben wurde Sony Ericssons Eshop in Kanada und Sony BMG Japan gehackt. In beiden Fällen wurden Kundendaten gestohlen, und im zweiten Fall dann im Internet veröffentlicht.

Du kannst LKM, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed