EUROSPORT WINTER STARS
Testbericht | PS3 | Wii | Xbox 360

Eurosport Winter Stars

vor 4 Jahren von PS, Aktualisiert: vor 4 Jahren

Mittlerweile kann sich der Wintersportler bekanntlich nicht mehr über fehlenden Schnee beklagen. Lohnt sich der Ausflug ins virtuelle Winterland trotzdem? Eine Frage, die wir getrost mit Ja beantworten können.

Ab auf die Piste

Screenshot

Mit Eurosport Winter Stars liegt ein typisches Winter-Sport-Spiel mit 11 verschiedenen Disziplinen vor. Es handelt sich dabei um Ski Alpin Abfahrt, Ski Alpin Freestile, Snowboard-Cross, Paraski, Eiskunstlauf, Short Track, Curling, Biathlon, Viererbob, Snowmobile und Skifliegen. Diese Disziplinen können an jeweils unterschiedlichen Orten bzw. auf unterschiedlichen Strecken ausgeübt werden und haben auch jeweils eine andere Steuerung, was anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, später dafür aber mehr Spass macht, da es abwechslungsreicher ist.

Screenshot

Es gibt verschiedene Spielmodi. In der Einzelspielerkampagne kann man eine Karriere anstreben und sein Team immer weiter ausbauen, wobei mit der Aufnahme von zusätzlichen Athleten auch entsprechend neue Disiplinen spielbar werden. Zum Gewinnen von Erfahrungspunkten und neuen Athleten muss man mit seinem Team viele verschiedenen Cups gewinnen, die jeweils verschiedene Disziplinen umfassen. Zusätzlich gibt es eine Story mit vielen Zwischensequenzen. Diese ist jedoch nicht unbedingt spannend. Da die Grafik zudem ziemlich altbacken daher kommt, gibts nur eins – X drücken und weiterspielen. Insgesamt war für mich der Einzelspielermodus nicht so interessant. Die anfangs spassigen Disziplinen verlieren schnell den Reiz und es fehlt die Möglichkeit, von Anfang an in irgend einer Wunschdisziplin ein schnelles Rennen zu starten, da man nur die Disziplinen spielen kann, in welchen man bereits einen Athleten oder eine Athletin in seinem Team hat.

Screenshot

Die Multiplayer Party

Der wahre Clou des Games ist sein Multiplayer Mode. Bis zu vier Spieler können im Splitscreen-Modus an der virtuellen Schneeparty teilnehmen und es gibt fünf verschiedene Game-Modi, welche noch mehr Abwechslung versprechen. Speziell der Modus „Fun Race“ ist interessant, da er sich am Mario-Kart Spielprinzip orientiert und den Rennteilnehmern verschiedene lustige Items zur Verfügung stellt, um den Gegenspielern ein Bein zu stellen und ihnen die Suppe zu versalzen, was einen schon zu einem hämischen Grinsen verleiten kann hehehe...

Screenshot

Man kann dabei vorgegebene Cups mit verschiedenen Disziplinen spielen, oder einen eigenen Cup erstellen. Dabei sind verschiedene Fähigkeiten gefragt. Während man bei den Racing-Disziplinen ein gutes Reaktionsvermögen haben muss, müssen sich die Athlenten beim Schiessen im Biathlon oder beim Curling auch ziemlich gedulig zeigen und sich konzentrieren.

Screenshot

Technische Aspekte und Sonstiges

Die Steuerung des Spiels ist abwechslungsreich, aber mit ein bisschen Übung gut zu meistern. Den jeweiligen Disziplinen entsprechend habt Ihr verschiedene Steuerungsmöglichkeiten, wobei z.B. bei der Disiplin Eiskunstlauf nur noch ein Minigame vorliegt, bei welchem ihr im Takt der Musik die richtigen Tasten etc. drückt. Die jeweilige Anleitung zu einer Disziplin kann in Form eines Tutorials gespielt werden. Die Tutorials sind kurz und knapp – wie es sein soll. Zudem gibt es mit dem Familienmodus eine Extraoption, in welcher die Steuerung stark vereinfacht ist. Auch die Move-Steuerung wird unterstützt.

Screenshot

Die Grafik des Spiels lässt teilweise stark zu wünschen übrig – insbesondere in den Zwischensequenzen. Dem Spielspass an sich ist das jedoch nicht abträglich, da die Hintergrundgrafiken und die Zuschaueranimationen genug Skifest-Stimmung aufkommen lassen. Der Sound ist in Ordnung, teilweise sogar richtig gut. Positiv zu erwähnen ist zudem, dass das Spiel praktisch keine Installation benötigt. Dafür fallen die häufigen Ladezeiten negativ ins Gewicht.

Screenshot

Der Preis ist mit Fr. 59.- bei Softridge eher im günstigen Bereich, womit sich ein gutes Preis/Leistungsverhältnis ergibt.

Screenshot

Wir bedanken uns bei Deep Silver für die freundliche Bereitstellung einer Vollversion zu Testzwecken. Getestet haben wir die Ausgabe für PlayStation 3.


judgementbox
Eurosport Winter Stars
Positiv

Gelungenes Wintergame mit verschiedenen und abwechslungsreichen Disziplinen, cooler Multiplayer-Modus mit verschiedenen Spielmodi

Negativ

teilweise erhebliche grafische Schwächen, viele Ladezeiten, fehlende Möglichkeit eines schnellen Rennens auf beliebiger Strecke, mässig spannende Story im Karrieremodus

Alleine spielen: Sehr gut!
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Sehr gut!
Mit Freunden im Internet spielen: Sehr gut!
Du kannst PS, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Eurosport Winter Stars
Erhältlich für PlayStation 3, Wii, Xbox 360
Von Deep Silver (Developer, Publisher)