PUZZLE DIMENSION
Testbericht | PS3

Puzzle Dimension

vor 5 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 5 Jahren

Eine Kugel durch stetig schwieriger werdende Levels steuern? Klingt ein wenig nach Labyrinth, dem iPhone-Game-Hit. Der Unterschied ist bald ersichtlich. Es gilt hier nicht Löcher zu umrollen, sondern sich mit einiger Cleverness einen Pfad zurechtzulegen, damit man nicht plötzlich steckenbleibt. Alle Blumen einsammeln und ab ins nächste Level. Für Knobelfreunde ist Puzzle Dimension pures Suchtprogramm.


Let's roll

Screenshot

Das Spielprinzip von Puzzle Dimension ist schnell erklärt: Ihr steuert eine Kugel durch nach und nach immer komplexere Levels und sammelt alle Blumen ein, um das Tor zum Levelausgang zu öffnen. Ihr könnt eure Kugel nur jeweils ein Feld vowärtsbewegen, keine diagonalen Bewegungen vollführen. Ausserdem dürft ihr ein Feld vor euch überspringen, falls nötig. Ein weiterer Button ermöglicht es, die Zeit anzuhalten und das gesamte Level anzuschauen und zu drehen, um den weiteren Weg auszutüfteln.

Screenshot

Zur Steuerung empfiehlt es sich, das Tastenkreuz zu verwenden. Die Steuerung mit dem linken Stick kann zu unfreiwilligen Abstürzen ins Kugelnirvana führen, wenn man reflexartig eine Richtung drückt bsp-weise nach einem Sprung. Puzzle Dimension zwingt einen zur Gemächlichkeit, was in der heutigen Zeit der hyperschnellen Controls und eher auf schnell gepeilten Actiongames etwas Angewöhnung verlangt, aber durchaus angenehm reinkommt.

«Nur noch eins»

Screenshot

Puzzle Dimensions ist ein typische Häppchengame, welches einem kaum mehr loslässt. Schnell kommt man ins Fahrwasser des eigenen Ehrgeizes, und man will immer «nur noch kurz ein Level schaffen». Und das natürlich mit möglichst hoher Punktzahl, sprich in möglichst kurzer Zeit.

Für Abwechslung sorgen die verschiedenen Feldertypen wie Feuerplatten (nur einmal passierbar), Bruchplatten (brechen weg), Eisplatten (man kann die Richtung nicht ändern und schlittert vorwärts) und Katapultplatten (schleudert eure Kugel zwei Felder weiter), um nur einige zu nennen.

Die gesamthaft 8 Levels à je 10 Stages bieten Rätselspass für einige Zeit. Man bekommt also hier ordentlich Spiel für's Geld. Die zweckmässigen Visuals und der hübsche Sound sind gemessen an der Grösse des Projekts von Jesper Rudberg und Anders Pistol ausreichend. Wenn ihr euch übrigens wundert, wieso das Spiel an Kula World erinnert, dann ist das kein Wunder. Jesper Rudberg war der Erfinder des PlayStation 1-Klassikers und wollte die Idee mit Puzzle Dimension einen Schritt vorwärts bringen.

Wir bedanken uns bei Doctor Entertainment für die freundliche Bereitstellung einer Vollversion zu Testzwecken.

judgementbox
Puzzle Dimension
Positiv

Einfaches und schnell erlernbares Spielprinzip, einfacher Einstieg, gut abgewogener Schwierigkeitsanstieg bis zu den richtig kniffligen Levels, kultiger Oldschool-Soundtrack

Negativ

Grafik nicht besonders aufregend oder charmant, keine riesigen Überraschungen im Spielverlauf

Alleine spielen: Sehr gut!
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Gibt's nicht.
Mit Freunden im Internet spielen: Gibt's nicht.
Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Puzzle Dimension
Erhältlich für PlayStation 3
Von Doctor Entertainment (Developer, Publisher)