DRAGON AGE 2 DLC - DAS VERMäCHTNIS
Testbericht | Mac | PS3 | PC | Xbox 360

Dragon Age 2 DLC - Das Vermächtnis

vor 5 Jahren von MI

Der erste Story-DLC für Dragon Age 2 führt euch weg von Kirkwall und auf die Spur einer geheimnisvollen Verschwörung. Neue Gegner und Gewölbe warten darauf, von euch durchforstet bzw. niedergerungen zu werden. Lohnt sich der Download?


Entführte leben länger

Nachdem jemand eure Entführung angezettelt hat und diese misslungen ist, macht ihr euch auf die Suche nach den Urheber dieser Schandtat. Natürlich wollt ihr wissen, was das Ganze soll. Kein Problem. Zum Glück habt ihr ja noch Varric mit dabei, der wie eh und je mit seinen Untergrund-Beziehungen wertvolle Informationen beschaffen kann. Die Spur führt euch promt in die Vimmark-Berge ausserhalb von Kirkwall.

Screenshot

Dort enteckt ihr zu eurem grossen Erstaunen eine gewaltige Festung der Grauen Wächter und müsst feststellen, das die Flint-Gesellschaft „Das Blut der Hawke’s“ benötigt für ein Ritual , in dem euer Vater verwickelt war. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten, die Suche nach dem Warum kann beginnen.

Neue Monster, neue Helden

Screenshot

Alle Gegner wurden neu überarbeitet, wie z.b. die Hurlocks oder die Oger. Dazu kommen ein paar neue, schön anzuschauende (und abzumetzelnde) Widersacher. Des weiteren gibt es neue Rüstungen, und einige neue aber eher unwichtige Gegenstände. Heiltränke sind nun nicht mehr nur in Truhen zu finden sondern stehen auch auf Tischen und Regalen.

Wer Herr der Ringe kennt wird in gewissen Szenen Parallelen entdecken, was allerdings nicht negativ in's Gewicht fällt.

Der finale Gegner ist extrem toll gelungen. Es wurde dieses Mal nicht auf Masse gesetzt – man sollte schon eine gute Taktik haben gegen diesen ziemlich knackig schwierigen Boss.

Nebelschwaden und schöne Aussichten

Screenshot

Die Engine wurde ebenfalls überarbeitet und bietet jetzt unter anderem Bodennebel. Die Verliese und die Berge selbst sind extrem gut gelungen, man sieht dass bereits jetzt vor einem allfälligen Dragon Age 3 ein Schritt nach vorne gemacht wurde.

Wie oben schon erwähnt wurden die Gegner überarbeitet und sind jezt auch einiges schwieriger zu besiegen. Der Endboss ist toll gelungen auch grafisch, als Abrundung wurden auch neue Dialoge eingesetzt unter den Verbündeten. Beispielsweise nörgelt dei Schokopiratin Isabella die ganze Zeit wie schmutzig es im Verliess ist.


judgementbox
Dragon Age 2
Positiv

Gegner neu animiert und verbessert, cooler Bossfight, optmierte und verschönerte Grafik, endlich mehr Dragon Age 2

Negativ

relativ hoher Preis (15.95 Fr. / bzw. ca. 10 Euro), kurze Spieldauer (2-3h)

Alleine spielen: Sehr gut!
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Gibt's nicht.
Mit Freunden im Internet spielen: Gibt's nicht.
Du kannst MI, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Das könnte dich auch interessieren:


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Dragon Age 2
Erhältlich für PlayStation 3, Windows PC, Xbox 360
Von Bioware (Developer), Electronic Arts (Publisher)