NEWS
News | PS3 | Xbox 360

Metal Gear Solid Rising: Revengeance (Updated)

vor 5 Jahren von SW, Aktualisiert: vor 5 Jahren

Die Metal Gear Solid Reihe zählt mit Sicherheit zu den legendärsten und bekanntesten Spielen im Gameuniversum. Nun kommt mit MGS Rising: Revengeance ein weiterer Teil hinzu. Ich bin mir allerdings noch nicht so sicher, ob der neu eingeschlagene Weg der Richtige ist. Trailer und einige Bilder gibts aber trotzdem schon mal als Vorgeschmack.

Snake ist OUT - Raiden ist IN

Zuerest hiess der Titel noch einfach MGS: Rising. Das hat sich nun geändert in MGS Rising: Revengeance. Und damit auch die geschichtliche Ansiedlung. Zuerst sollte der Titel zwischen MGS 2 und 4 ablaufen, nun hat sich das aber mehrere Jahre nach MGS 4 verschoben. Zur Geschichte:

Raiden war einst als Kindersolddat mit «Kosenamen» Jack The Ripper an der Front im lieberianischen Bürgerkrieg ein gefürchteter Gegner. Er ist mit einem Hochfrequenz Katana ausgerüstet, mit dem er alles zerteilt, was ihm im Weg steht. Der dreiminütige Trailer (siehe unten) zeigt Raidens Ausmaß an Kraft und Kontrolle, während er sich seinen Weg durch Gegner und verschiedenste Hindernissen bahnt. Raiden nutzt in Hochgeschwindigkeit ausgeführte Kombinations-Attacken und bewegt sich überaus wendig um Gruppen von Gegnern herum, um diese taktisch überraschend aus anderen Positionen anzugreifen. Mit fortschreitendem Spielverlauf warten auf Raiden und seine physischen Fähigkeiten wachsende Herausforderungen.

"Der Hauptcharakter Raiden war einst als der Kindersoldat "Jack the Ripper" an der Front des ersten liberianischen Bürgerkriegs gefürchtet. Inzwischen steckt er mit seinen meisterhaften Kampffähigkeiten in einem Cyborg-Körper und zerteilt mit seiner Hochfrequenz-Klinge sogar massive Angriffsdrohnen. Raiden steht bei PMSCs (Private Military and Security Companies) als Leibwächter, Militärtrainer und in anderen Funktionen unter Vertrag - in einem Entwicklungsland, das sich gerade von den Folgen eines blutigen Bürgerkriegs erholt. Noch weiß er nichts über den bevorstehenden Zusammenstoß mit einer mysteriösen Macht, die zahllose Cyborgs in den Kampf schickt." (Quelle 4players.de)

Zuerst sollte der neue MGS Teil die Geschichte von Raiden etwas beleuchten, sozusagen ein Spin-off. Doch der neue Entwickler, Platinum Games, hat scheinbar eine etwas andere Ansicht was Spiel und Story anbelangt. Zwar überwacht Kojima Productions die Entwicklung der Spiels. So soll sichergestellt werden, dass die traditionsreichen Visuals und die typische Charakteristik eines MGS beibehalten wird.

Angesichts des Trailers bin ich allerdings doch etwas skeptisch. Für mich persönlich hat das nicht mehr viel mit Metal Gear Solid zu tun. Action und Splatter a là Devil May Cry vs. Schleichen und leises Ausschalten wie bisher? Aber urteilt selbst.

Zudem bezweifle ich STARK dass wir das Spiel in dieser Form so zu Gesicht bekommen, denn es ist äussert brutal (jedenfalls gemessen daran, was man bis jetzt zu sehen bekommen hat)!

Update: Hideo Kojima lässt über Twitter verlauten, dass es einen direkten Nachfolger von MGS4 geben wird. (http://www.twitlonger.com/show/emommp)

MGS Rising: Revengeance könnte für gestandene MGS Fans eher abschreckend wirken. Gerade wegen der actionlastigen Aufmachung. Deshalb wird im direkten Ableger wieder die beliebte Stealth-Action im Vordergrund sein, welches die Serie bis anhin ausgezeichnet hat! THX Hideo =)

Du kannst SW, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed