NEWS
News

Double Fine finanziert Adventure-Game mit Kickstarter

vor 5 Jahren von LKM

Adventure-Games haben es aktuell nicht einfach. Trotz dem kleinen Revival auf Nintendo DS und iPhone wollen grössere Publisher wie EA oder Activision solche Spiele nicht finanzieren. Das ist ein Problem für Leute wie Ron Gilbert und Tim Schafer, die vor allem für ihre Adventure-Games bekannt sind. Nun gehen sie einen ganz anderen weg und lassen Gamer ihr nächstes Spiel finanzieren.

Auf Kickstarter kann man einen beliebigen Betrag zu dem neuen Projekt beisteuern. Je nach Höhe des Betrags bekommt man dafür ein "Geschenk."

Tim Schafer erklärt in diesem witzigen Video, wie das ganze funktioniert:

Innerhalb von wenigen Stunden wurde das Finanzierungsziel erreicht. Alles, was in den nächsten 30 Tagen noch passiert, ist eine riesige Kirsche auf dem Adventure-Kuchen, die grössere Publisher hoffentlich daran erinnern wird, dass viele Gamer diese Spiele immer noch gerne spielen.

Und wenn ihr gerade auf Kickstarter seid, möchte ich euch auch Pixel Sand ans Herzen legen. Das sympathische Spiel kombiniert die Physik der bekannten "Feuer/Wasser/Erde"-Sandkasten-Games mit einem Plattformer und hat nur noch 9 Tage Zeit, um das Finanzierungsziel zu erreichen.

Wie üblich findet ihr in der Games-Kategorie ganz viele andere interessante Projekte.

Du kannst LKM, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed