RETRO/GRADE
Testbericht | PS3

Retro/Grade

vor 5 Jahren von SW

Nun, es gibt wirklich interessante Ideen und Konzepte. Retro/Grade ist so ein Spiel, welches sich interessant anhöhrt, schlussendlich aber doch scheitert... Warum nur?

Die Kombination

Wie gesagt handelt es sich hier um einen 2D Sidescroller. Soweit so gut. Dieser wurde mit zwei Elementen kombiniert: Guitar Hero und dem Rückwärtsmodus. Auch bis hier her, noch alles okey. Laut der Beschreibung hört sich das irgendwie vielversprechend an und ich dachte mir: "Pobier ich mal aus!" Denn ich mag Sidescroller und warum sollte man mit dieser ungewöhnlichen Kombination nicht zu frieden sein?!

Screenshot Screenshot

So spielt sich Retour

Es fängt alles ziemlich cool an. Die Menüs sind cool designt und sehen einfach lecker aus. Die Menüs wie auch das Spiel selbst sind im Neon-Look gehalten. Der Einstieg fängt, wie sollte es anders sein, mit dem Ende an - man spielt es ja schliesslich rückwärts ;)

Den kleinen Raumgleiter bewegt man mittels Steuerkreuz nach Oben oder Unten auf vorgegebenen Flugbahnen (zu Anfang nur zwei, später bis zu fünf). Jetzt kommt der eigentliche Clue. Die abgefeuerten Schüsse sind ja eigentlich bereits Vergangenheit. Und da wir das Game rückwärts zocken, müssen wir die "Feuer-Taste" jedes mal drücken wenn ein Schuss in unsere Richtung kommt. Mit der Zeit kommen auch komplexere Plasma-Figuren hinzu oder man muss Raketen einsammeln. In Kombination mit Ausweichmanövern ganz schön tricky! Schade ist dabei, dass nicht in einem Wort erklährt wie man das Game spielen muss. Was sich jetzt etwas doof anhört ist wirklich ärgerlich. Zuerst wusste ich überhaupt nicht was ich tun musste. Aber zum Glück gibt ein Tutorial. **Doch wiso das Tutorial aber nicht gleich direkt in das richtige Spiel eingebaut wurde, ist mir schleierhaft. **

Um euch das etwas bildlicher darstellen zu können, hier ein kleiner Clip.

Bestimmt nicht jedermans Sache

Hat man das Prinzip mal begriffen, wirds dann aber doch recht rasch eintönig und etwas langweilig. Klar, die Ausweichmanöver zusammen mit dem Einfangen der Schüsse werden immer anspruchsvoller, aber es ist und bleibt von Anfang bis Ende stets das Selbe! Spieler die mit Spielen wie Guitar Hero und Konsorten nichts am Hut haben, sollten daher eher einen Bogen um das Spiel machen.

Witzig ist Allerdings die "Umkehrrackete". Diese lässt das Spiel für einen Moment wieder Vorwärts laufen, um allfällige Fehler wieder im Rückwärt-Modus korrigieren zu können.

Screenshot

Präsentation überzeugt!

In Sachen Präsentation und Sound machen die Entwickler um 24caretgames aber so gut wie nichts falsch. Super flüssig, sehr ansehliche Levels, einfallsreich gestalltet und der Neonlook, wirklich hammer geil. Zudem ist der Sound erste Sahne, zumal es sich auch in den Levels sichtbar macht. Schaut am besten dazu das Video nochmals an! Grosses Bravo daher!

Fazit

Super Präsentation, eingängiges Gameplay und nettes Spielkonzept. Jedoch werden die (wahrscheinlich) wenigsten sich mit dem Spiel richtig anfreunden können.

Sucht man jedoch mal eine gelungene Abwechslung zu oder neben Guitar Hero, Rocksmith und Co., dann sei einem diese kleine Spiel wärmstens empfohlen.

Dieses Spiel kann über das PSN für 13.90CHF bezogen werden. Für Premium Mitglieder ist das Spiel gratis!

judgementbox
Positiv

Schöne Neon-Grafik, starke Präsentation und genialer Sound, einfaches Gameplay, gute steigerung des Schwierigkeitsgrades, cooles Spielkonzept...

Negativ

...jedoch bestimmt nicht jedermans Sache, teils sehr ermüdend und langweilig, des Öfteren sehr unübersichtlich, völlige Fehlplatzierung des Tutorial

Alleine spielen: Nur für Fans.
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Gibt's nicht.
Mit Freunden im Internet spielen: Gibt's nicht.
Du kannst SW, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed