NEWS
News | PS3 | Xbox 360

GAMESCOM - Hands On mit Enslaved

vor 6 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 6 Jahren

Heavenly Sword auf der PlayStation 3 hat zwar eine überzeugte Fangemeinde, aber einige leichte Schwächen konnte man dem Titel leider nicht aus dem Zeugnis streichen. Was aber auf jeden Fall zu den grossen Stärken gehörte, waren die Hauptfiguren. Enslaved: Odyssey to the West schliesst an die glaubwürdigen Charakteren an, und erklimmt in Sachen Gameplay ungeahnte Höhen.

Nariko aka. Trip

Ninja Theorys neues Spiel basiert lose auf dem Roman «Reise nach Westen» und spielt 150 Jahre in der Zukunft. Wir haben in einem ersten Preview bereits etwas ausführlicher darüber berichtet.

Screenshot

Was gleich zu Beginn ziemlich augenfällig erscheint, ist die Ähnlichkeit der einen Hauptfigur namens «Trip» mit Nariko aus Heavenly Sword. Die Geschichte beginnt auf einer Art Sklavenschiff, welches über die Ländereien des verlassenen Nordamerika fliegt. Ihr schlüpft in die Rolle von Monkey, einem kräftig gebauten, menschenähnlichen Wesen. Die Gefangenen des Schiffes sind eingesperrt in eine Art Glas-Sarkophag, und irgendwie gelingt es Trip, das Schiff aus dem Ruder und die Systeme zum Erliegen zu bringen. Hier setzt das Gameplay ein.

Es gilt also einen Weg aus dem ausser Kontrolle geratenen Stahlriesen zu finden, bevor dieser abschmiert. Auf dem Weg nach draussen lernt Ihr so einige Moves, und das Control-System erweist sich als äusserst wendig und gut gemacht. Die Bewegungen und Animationen Eurer Spielfigur sind eine Pracht, und das ganze macht auf Anhieb grossen Spass. Monkey erweist sich als mindestens so wendig wie Cole McGrath aus inFamous und den neusten Prinzen aus Persien, und auf jeden Fall agiler als die Herren Assassinen von Ubisoft.

Rasante Jagd

Screenshot

Im Innern des Schiffes sind einige Roboter-Helfer ebenfalls etwas havariert, andere stellen sich Euch in den Weg.

Kurze Zeit, ein paar Kletterpartien und Kampfsituationen später findet sich Monkey an der Aussenhülle des Schiffes wieder. Seine Haare und Kleider flattern im Flugwind, und unter ihm zieht die Oberfläche des Meeres vorbei. Einige Gebäude und Landteile kommen in Sicht, und das Schiff wird mehr und mehr zum Frack. Von Tragfläche zu Tragfläche arbeitet sich Monkey vor und sucht einen Weg, vom abstürzenden Schiff zu gelangen. Trip, welche Monkey zu dem Zeitpunkt noch unbekannt scheint, ist ab und zu weit vorn zu erkennen, wie sie ebenfalls nach einem Fluchtweg sucht.

Abgeschmiert

Schliesslich erreicht Monkey seine zukünftige Weggefährtin in dem Moment, als sie eine Rettungskapsel aktiviert. Der Hühne klemmt sich an die Kapsel just in dem Moment, als diese vom Schiff weggeschleudert wird. Der Stahlkoloss kollidiert mit einem Hochhaus und stürzt schliesslich mit grossem Getöse ab.

Screenshot

Die beiden ungleichen Gefährten aber landen im völlig überwucherten New York der Zukunft. Die Szenerie erinnert ganz wenig an Filme wie «I Am Legend», jedoch mit wesentlich mehr Grünzeug.

Screenshot

Hier endete die spielbare Sequenz, aber laut Publisher Namco Bandai stösst später noch ein dritter Gefährte zum Team, und obwohl man in der Rolle von Monkey bleibt, helfen die anderen beiden in bestimmten Situationen beim Vorankommen.

Screenshot

Hier noch der neuste Trailer:

Das Team von Ninja Theory hat scheinbar grosse Mühe sich von Nariko zu trennen – uns solls recht sein. Die Dame gehört zum Charmanteren in Sachen Videogame-Hauptcharakteren der letzten Jahre.

Enslaved: Odyssey to the West erscheint am 8. Oktober 2010

Fazit: Die grosse Überraschung unseres Gamescom-Besuches! Zwar hatten wir ein cooles Game erwartet – aber was wir gespielt haben, hat uns echt verblüfft. Wir gehen schwer davon aus, dass im Oktober mit Enslaved ein toller Adventure-Hit in unseren Händen landen wird.

Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Das könnte dich auch interessieren:


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Enslaved - Odyssey To The West
Erhältlich für PlayStation 3, Xbox 360
Von Namco Bandai (Publisher), Ninja Theory (Developer)