NEWS
News | PS3

GAMESCOM - Hands On mit Gran Turismo 5 3D

vor 6 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 6 Jahren

Eine Testrunde mit Grant Turismo 5 mit Force Feedback, Schalensitz und erst noch in 3D? Schwer zu widerstehen. Zwei Runden auf dem Nürnburgring später wird klar: Gran Turismo 5 bleibt der Tradition treu, verzeiht wie eh und je wenig Fahrfehler und wartet mit allerhand Neuheiten auf. Neu gibts auch viele Einzelteile und sonstige Gimmicks für die Ausstattung der Wagen, siehe Ende des Artikels.

Audi TT auf Abwegen

Screenshot

Mit 180 km/h direkt in die Kurve, scharf angebremst, und dreimal um die eigene Achse gedreht. Na toll! Aufgrund des fehlenden virtuellen Fahrtrainings in letzter Zeit gestaltete sich die Testrunden mit einigen Schwierigkeiten. Erst in der letzten Hälfte der zweiten Runde war der Fahrer aka DN wirklich Herr des Fahrzeuges und nicht umgekehrt. Die Pedale des Steuergerätes waren einigermassen sensitiv eingestellt, und daran galt es sich erstmal ein wenig zu gewöhnen. Die nicht gerade Formel-1-würdigen Zeiten dürften aber wohl eher auf fehlende Gewöhnung zurückzuführen sein, als auf das Spiel.

Screenshot

Aus dem Weg!

Die Strecke präsentierte sich in 3D um einiges plastischer als in normaler Darstellung, erreichte aber nicht die Brillanz und Tiefe eines Motorstorm Apocalypse. Die 3D-Brille, welche für die Station zur Verfügung stand, war aber wohl nicht auf dem neusten Stand, da eher dunkel und nicht hundertprozentig scharf. Zwischendurch gab es ein kleines Flimmern. Die Wahl zwischen klassisch und 3D hängt also ganz klar auch von der Qualität der Brille ab, welche gut sitzen und keine Verdunkelungs-Nebenerscheinungen aufweisen sollte. Passt das Setting, ist auf 3D durchaus zu setzen. Etwas zuwarten dürfte sich aber alleweil lohnen, da die Technologie noch etwas in den Kinderschuhen steckt und in den nächsten Quartalen ganz sicher noch einiges an Brillanz und Schärfe gewinnen wird. Mal abgesehen davon gewinnt man mit den 3D-Brillen ganz sicher keine Schönheitswettbewerbe, aber das ist ja auch nicht ganz so wichtig lach

Screenshot

Auf jeden Fall könnte man sich an Renngames in 3D leichterhand gewöhnen, gelingt doch die Wahrnehmung von Distanzen und Hindernissen irgendwie besser als in herkömmlicher Darstellung.

Screenshot

Die Strecke präsentierte sich in hübscher Aufmachung und mit viel Liebe zum Detail. Man erkennt schnell, dass die Leute von Polyphony Digital während der ultralangen Entwicklungszeit zumindest nicht geschlafen haben. Die Fahrzeugmodelle und Streckendesigns haben sich mehr als gewaschen.

Altbekannte und neue Features

Neben der bereits erwähnten Neuheit mit den Kart-Races wird es auch die Möglichkeit geben, selbst Strecken zu bauen. Ob diese auch online ausgetauscht werden können, oder was damit genau angestellt werden kann, wird sich zeigen.

Screenshot

Screenshot

Bekannte Teilnehmer am GT-Reigen sind Rennstrecken-Fahrten mit allen möglichen Serienwagen von BMW, Audi, Mercedes und anderen Herstellern, sowie Tourenwagen-Meisterschaften, Rallyes, Nacht- und Stadtrennen.

Screenshot

Screenshot

Bereits vor der Gamescom bekannt geworden war, die Möglichkeit in Vettels Formel-1-Boliden Platz zu nehmen. Daneben gibt es noch viele Strecken, Modi und Fahrzeuge mehr für einen langen Winter hinter dem Steuer. Und zu all dem kommt noch das neue Schadensmodell, welches sich noch zu bewähren haben wird.

Start the kart

Screenshot

Screenshot

Die Kart-Rennen dürften einiges an Fahrspass in die Serie bringen. Zwar konnten wir diese vorerst nicht antesten, aber da die Strecken normalerweise frei wählbar sind in GT-Games, dürfte da die eine oder andere interessante Idee aufkeimen. Wie wär's mit einem Kart-Rennen auf der Kleinen Scheidegg? Die Strecke, welche bereits im kostenlosen Gran Turismo HD per PSN integriert war, wird auch im fertigen GT5 vorkommen, genauso wie ein Strecke in Luzern. Klingt auf jeden Fall interessant.

Screenshot

Scheinbar haben die japanischen Touristen doch nicht nur Postkarten-Sujets abgeknipst, sondern zumindest einige davon auch nach Schauplätzen für digitale Autorennen gesucht. Auch Madrid wird mit einem Stadtkurs in GT5 vertreten sein.

Screenshot

Screenshot

Die Stadtkurse und die Rallye-Strecken sind weit oben auf unserer Liste für die bevorzugten Testfahrten mit dem fertigen Spiel.

Mehr Teile als ein 10'000er Puzzle

Viel wert wird beim neusten Gran Turismo auch auf die Ausstattung für die Fahrzeuge gelegt. Kein Wunder hat das Team ewig an dem Titel rumgewerkelt, wenn auch noch alle Motoren und sonstigen Einzelteile modelliert und übertragen wurden für die 1000 Fahrzeuge im Spiel. Mit erworbenen Credits aus den Rennen dürfen die Wagen in der eigenen Garage also an allen Ecken und Enden aufgemotzt werden:

Screenshot

Screenshot

Screenshot

Screenshot

Screenshot

Der neuste Trailer zur Gamescom:

Hier noch ein neuerer Trailer mit Kart-Szenen:

Siena, welches im Kart-Race-Trailer vorkommt, hat übrigens laut Berichten des Corriere Fiorentino Protest angekündigt gegen die Verwendung ihrer Stadt im Spiel. Dies ist aus zwei Gründen höchst absurd: Erstens bedeutet die Strecke Gratiswerbung fürs Tourimus-Marketing, und zweitens findet auf der Rennstrecke jedes Jahr seit dem 16. Jahrhundert ein eher übles Pferderennen mit vielen daraus resultierenden Verletzungen bei Reitern und Tieren statt. Da bleibt uns nur ein grosses Kopfschütteln. Aber wer weiss – vielleicht wollen die Offiziellen in Siena einfach ein bisschen was mitverdienen. On verra. Wir fändens jedenfalls schade wenn die Strecke draussen bleiben müsste.

Gran Turismo 5 erscheint am 3. November 2011

Fazit: Gran Turismo 5 scheint für Fans der Serie die erhoffte neuste Dauerbeschäftigung zu werden, und Frischlinge mit Benzin im Blut dürften ebenfalls einigen Rennspass mit präzisen Controls und glänzender HD-Grafik verspüren.


Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Das könnte dich auch interessieren:


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Gran Turismo 5
Erhältlich für PlayStation 3
Von Polyphony Digital (Developer), Sony (Publisher)