NEWS
News | PS3

[GC 2011] Vorschau und Bilder zu Uncharted 3

vor 5 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 5 Jahren

An der Präsentation anlässlich des SCEE Media Briefings, sowie in einer späteren Session im kleineren Kreis mit einem Repräsentanten von Naughty Dog, haben wir neue Bilder und Infos zu Drake's neustem Abenteuer zu Gesicht bekommen. Kleine Warnung an alle Uncharted-Fans da draussen: Nehmt euch die erste Novemberwoche am besten frei – Uncharted 3 ist eine Wucht!


Am Flughafen sagte er «Adieu»

Screenshot

Die erste Szene, die wir zu Gesicht bekamen, spielte an einem Flughafen irgendwo am Mittelmeer oder in Arabien. Drake und Elena versuchen sich Zugang zu einem Frachtflugzeug zu verschaffen, wo eine Horde von Übeltätern ihre Ausrüstung für die Reise an eine bestimmte Ausgrabungsstätte verstaut haben. Elena will sich Drake anschliessen, aber er verbarrikadiert ihr den Weg mit der Begründung, dies sei definitiv zu gefährlich für sie. Gemessen an vergangenen Abenteuern in Teil 1 und 2 scheint dies eine merkwürdige Aussage, aber Elena hat bald eine andere Aufgabe. Dazu später mehr.

Screenshot

Es ist finstere Nacht, und Drake arbeitet sich mit Stealth-Angriffen langsam in Richtung Frachtklappe vor. Plötzlich erklingen die Motoren des gewaltigen Kolosses, und das Flugzeug fährt in Richtung Startbahn. Drakes Weg über die Dächer und via Frachtlager an der freien Luft ist zu weit, er schafft es nicht rechtzeitig sich an Bord zu schmuggeln. Verzweifelt sprintet er dem Koloss hinterher auf der Startbahn.

Screenshot

Und da kommt Elena wieder ins Spiel. Sie hat einen Jeep aufgetrieben und bringt Drake rechtzeitig zum vordern Rad des Flugzeuges, wo er sich raufhievt. Die Maschine hebt unmittelbar danach ab und der Flughafen samt Elena verschwinden bald weit unten.

Drake arbeitet sich weiter vor im Flugzeug und wird bald entdeckt. Die Lage scheint aussichtslos, aber irgendwie schafft er es, die Frachtklappe zu öffnen. Alle möglichen Kisten, Fahrzeuge und Boxen werden aus dem Bauch des Kolosses gerissen wie Eingeweide. Die Hülle reisst ein, die Motoren brennen, das Flugzeug droht auseinanderzufallen.

Screenshot

Drake sieht sich schliesslich auf der Ladeklappe mit einem übermächtigen Gegner konfrontiert, der mit den Fäusten kaum zu besiegen ist. Unten ziehen die Dünen der scheinbar endlosen Wüste dahin, ein gelungener Anblick. Der Kampf entbrennt, Drake ist unterlegen.

Screenshot

Es kommt wie es kommen muss: Drake fällt in die Leere, hinuntern zu den Dünen. Wie die Geschichte wohl weitergeht? Einen Fallschirm hatte er jedenfalls keinen an.

Ein gescheiterter Versuch, die Wogen zu glätten: zu Besuch auf dem Kreuzfahrtschiff

In einer späteren Session mit einem der Entwickler von Naughty Dog bekamen wir eine weitere neue Szene zu sehen. Drake ist an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, was er genau da macht wurde uns nicht erklärt. Ist wohl auch besser so, schliesslich wollen wir uns die Story auch von einer Gamescom nicht komplett verspoilern lassen.

Wir finden uns am Aussenbord, ein Sturm tobt über der See. Das Meer ist fantastisch gemacht, die Wogen sehen jedes Mal anders aus, erklärt uns der Entwickler. Sämtliche Objekte, auch die grossen, sind komplett physikbasiert, was bedeutet, dass der Dampfer präzis simuliert von den Naturgewalten hin- und her geworfen wird.

Drake scheint nicht an Seekrankheit zu leiden, jedenfalls schleicht er sich durch einen edlen Ballsaal, weiter an den Aussengängen des Ozeanriesen entlang, durch edel ausstaffiert Korridore hinunter in den Frachtraum.

Screenshot

Plötzlich bricht Wasser herein, Drake muss sich gegen Widersacher im sinkenden Schiff per Faust durchsetzen. Das Wasser steigt sichtlich mit jeder Minute, wie ein riesiger Swimming Pool mutet die der Frachtraum plötzlich an. Drake wird vom Wasser erfasst, bekommt fast keine Luft mehr.

Screenshot

Tauchend geht es weiter durch Schächte und kleine Bereiche, wo noch etwas Luft an der Decke eines Raumes klebt, und schliesslich erreicht Drake wieder den edlen Korridor. Das Schiff sinkt und hat sich zur Seite geneigt, entsprechend steht Drake nun auf der Wand, statt am Teppichboden.

Eine gewaltige Woge Salzwasser kommt plötzlich den Gang heruntergedonnert. Drake rennt weg, vergeblich. Er wird mitgerissen. Und auch hier waren wir natürlich gespannt, wie es weitergeht, aber alles was wir sahen, war das Datum 2. November 2011. Dann müssen wir uns also wohl gedulden.

Hier der Teil mit dem Kreuzfahrtschiff als Video:

Gespräche im Beduinen-Zelt

Screenshot

Roger Sieber von Games.ch hatte in Köln die Gelegenheit, mit Sam Thompson zu sprechen / Swiss Community Network

Nach der interessanten Spielrunde nahm sich Sam Thompson viel Zeit, um einige unserer Fragen zu beantworten. Als erstes erfuhren wir von Sam, dass dieser ursprünglich nichts mit 3D anfangen konnte. Nach wenigen Spielminuten mit einem 3D-Titel wäre er jedoch überzeugt gewesen. Ob es sich dabei nur um den üblichen PR-Talk handelte? Das ist schwer zu sagen. Auf jeden Fall wirkte Sam sehr überzeugend, und ganz ehrlich, einige Spiele spielen sich in 3D wirklich eine Spur besser. Im weiteren Gespräch erzählt uns der Produzent, dass der Wellengang, in der anfangs beschriebenen Szene auf dem Luxus-Liner , bei jedem Durchgang neu berechnet wird. Der Seegang ist bei jedem Neustart ein wenig anders. Eine der vielen Kleinigkeiten, auf welche die Entwickler sehr viel Wert legen. Auf die Frage, ob das Team bei Naughty Dog nicht langsam an die Grenzen der PlayStation 3 stosse, meinte Sam lediglich: «The PlayStation 3 has almost infinite possibilities!».

Bei der Entwicklung von «Uncharted 3» hätte das Entwickler-Team den Programmcode von Grund auf neu geschrieben. Dabei setzten die Coder  immer wieder neue Kniffe ein, um noch mehr aus der aktuellen Sony-Konsole herausholen.  In diversen Entwickler-Talks würden die Teams jeweils verrückte Sequenzen, wie das erwähnte mit dem Kreuzfahrtschiff, ausdenken. Erst danach würden die Programmierer gefragt, ob diese Ideen auch tatsächlich umgesetzt werden könnten. Kein Wunder, dass wir immer wieder gigantische Levels erhalten. Unsere nächste gestellte Frage an den Produzenten: «Werden wir die PlayStation Vita in Uncharted 3 auch als Controller nutzen können? Vielleicht mit der Nutzung des vorhandenen Touchscreens?»  Die Antwort war kurz und leider ohne wirklichen Wert: "This is an interesting concept…“

Am Ende unseres Gesprächs mit Sam erfahren wir, dass in nächster Zeit noch eine spannende Bekanntmachung zu Drakes nächstem Abenteuer bevorsteht. Wir haben 1001 Ideen was das sein könnte, nur leider werden wir noch ein wenig warten müssen, bis sich Ali Babas Schatzkammer öffnet: «Sesam öffne dich!» 


Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Das könnte dich auch interessieren:


# vor 5 Jahren
Das sieht ja mehr als lecker aus o.O Das Spiel ist ja sowas von gekauft! Ich freu mich riesig auf den Titel! Allein wegen Uncharted ist Kauf einer PS3 gerechtfertigt... :D
SWSW
 
 


1620
0 1 6
Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Uncharted 3 - Drake's Deception
Erhältlich für PlayStation 3
Von Naughty Dog (Developer), Sony (Publisher)