NEWS
News | PS3 | Wii U | PC | Xbox 360

[Updated] Alle aktuellen Infos zu Assassin's Creed 3

vor 4 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 4 Jahren

[Laufend updated] Noch bevor Ubisoft mit den ganzen Happen rausrückt, haben wir das Web durchkämmt und alle möglichen Infos zum neuen Attentäter-Spiel zusammengetragen. Hier und da tauchen immer wieder neue Facts auf, und diese möchten wir euch nicht vorenthalten. Here you go...


Unseren Test zu Assassin's Creed 3 findet ihr hier ->

[Update 10] Wir haben uns in Köln an der Gamescom die neusten Versionen von AC3 für Wii U und PS3 angeschaut

In einer halbstündigen Demonstration zeigte uns Steven Masters, der Lead Game Designer von Assassin's Creed 3 eine Seeschlacht live auf der Wii U.

Screenshot Screenshot

Steven führte uns direkt raus auf das offene Meer vor der Ostküste der Vereinigten Staaten. In den Seeschlachten übernimmt man die Kontrolle am Steuer eines kanonenbewehrten Segelschiffes und kann unter Verwendung verschiedener Manöver gegnerische Schiffe zerstören und versenken.

Die Aufgabe der Mission bestand darin, eine kleine Flotte von britischen Schiffen zu vernichten und so die Briten vom Nachschub abzuschneiden. Die gezeigte Szene stammte aus einem Abschnitt nach rund drei Vierteln des Spieles absolviert. Unterschiedliche Munition ist für Kampfhandlungen wählbar: Hitzekugel, Grosskugel, Kettengeschoss, und Schrapnel. Ausserdem Rammbock für direkte Angriffe und Entermanöver.

Die Szene zeigte sich in fantastischer Seekampfatmosphäre: Rauchschwaden im Hintergrund, ein Bild wie wenn der Himmel brennen würde.

Die Wii U-Version hatte noch ein paar grafische Macken, diese dürften aber bis zum Launch an Weihnachten verschwunden sein. Die Version für Nintendo's Neue läuft in Full HD, also 1080p. Das macht schon Eindruck.

Die parallel gezeigte Version für PlayStation 3 war bereits etwas weiter fortgeschritten und sah abgerundet und beeindruckend aus – kurzum: fantastisch. Die Lichteffekte vermögen sehr zu gefallen und die dynamisch berechnete Ozeanoberfläche wirkt sehr plastisch.



[Update 9] Neuer Trailer zeigt die Features der niegelnagelneuen AnvilNext-Engine mit imposanten Landschaften

Aber was reden wir noch lang, schaut einfach rein:

Einen neuen, erweiterten Trailer haben wir auch noch für den PS Vita-Ableger Assassin's Creed 3 - Liberation in peto – vielversprechend:


[Update 8] Neuer Gameplaytrailer zeigt Seegefechte

Wieder einmal wirklich spannende Neuigkeiten zu AC3, nachdem einige CGI-Trailer die Runde machten, welche bei mir nur Gähnen auslösen. Come on, Ubisoft. Ihr könnt das besser, wie dieser Trailer hier gleich selbst beweist. Die Seegefechte, das Aufmotzen von Schiffen und die Erkundung von Meerengen, inklusive dynamischem Wettersystem, schauen sehr vielversprechend aus:

--

**[Update 7] Erster Gameplay-Trailer erschienen

Voilà, zumindest teilweise endlich mal echtes Gameplay. Mehr zu AC3 erzählen wir euch, sobald wieder was am Horizont auftaucht.


[Update 6] Erste Ingame-Screenshots eines Gross-Gefechts aufgetaucht

Exklusiv für euch zusammengetragen zeigen wir erste Bilder aus dem Spiel mit der Szenerie der beschriebenen Schlachten:

Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot


[Update 5] Neuer Trailer zeigt Connor's Bewaffnung

Zwei Pistolen, ein Bogen mit Pfeilen, die versteckte Klinge und der Tomahawk. Das klingt nach einem ordentlichen Arsenal. Witziges Detail: der Kopf des Tomahawks schaut aus wie das Siegel des Assassinenordens:


[Update 4] Erste Vorschauberichte bringen neue Details an's Tageslicht

Gemäss unseren amerikanischen Kollegen von EGMnow wird das Spiel Sequenzen enthalten, welche zwischen 1750 und 1780 eingeordnet sind. Das bedeutet ganz einfach, dass sich das Spiel nicht nur um die eigentliche amerikanischen Revolution – sprich den Krieg zwischen England und den amerikanischen Kolonialisten – dreht, sondern auch um den Weg dahin, sowie die unmittelbare Zeit nach dem Krieg.

Connor, die neue Hauptfigur der Assassinen, ist blutsverwandt mit den alten Assassinen der Renaissance und der Kreuzzüge. Da er aber auch indianisches Blut in sich trägt, benutzt er unter anderem traditionelle Waffen der amerikanischen Ureinwohner. Dies äusserst sich in den beiden Hauptwaffen Tomahawk und dem Pfeilbogen, welcher geräuschloses Ausschalten von Gegnern ermöglicht.

Natürlich wäre Assassin's Creed 3 kein würdiger Titel der Serie wenn Connor ohne die Armklingen auskommen müsste. Und wie es der Zeit entspricht, in der sich die Handlung von AC3 abspielt, wird es viel mehr Schwarzpulverdämpfe zum virtuellen Einatmen geben. Sprich: Mehr Schusswaffenoptionen.

Eine interessante Waffe ist der Seil-Pfeil. Darunter kann man sich eine Art tödlichen Enterhaken vorstellen. Eine Szene im besagten Preview, welches die Entwickler vorführten, zeigte Connor, wie er von einem Baum aus eine englische Patrouille angreift. Er schmeisst den Seil-Pfeil, trifft einen der Soldaten in die Brust. Connor schlingt das Seil über den Ast, und lässt sich daraufhin vom Baum fallen. Der Soldat dient als Gegengewicht, und Connor gleitet sanft und lautlos von weit oben herab zu Boden. Im Nahkampf angekommen, lässt Connor seine wendigen und schnellen Angriffe und Konterstreiche walten, welche spektakulär und flüssig animiert sind.

Was die Streifzüge durch die Spielwelt angeht, so wird Connor viel mehr Wildnis antreffen als Ezio und Altaïr in den Städten der Renaissance bzw. des heiligen Landes. Sommer und Winter spielen entsprechend eine grössere Rolle, und die Bäume dienen Connor als entscheidenden Vorteil gegenüber seinen Gegnern.

In der Wildnis wird Connor natürlich auch auf Tiere treffen. Fliehende Tiere können Gegner aufscheuchen, und gleichzeitig – wie wir schon berichtet haben – dienen Tiere als Rohstofflieferanten für selbstgemachte Tools oder als Handelsware.

Screenshot

Aber nicht nur die Wildnis dient als Schauplatz, Connor wird sich natürlich auch ausgiebig in Boston und New York rumtreiben. Die Städte sind wesentlich belebter als wir es aus früheren AC-Games kennen. Grandiose Neuigkeiten erreichen uns, was die Häuser angeht: So sind neu auch Wohnungen und Innenräume fliessend begehbar. Das bedeutet, dass eine Verfolgungsjagd von der Strasse via Dach und von da auch mal durch die Wohnstube oder das Studierzimmer eines reichen Kolonial-Lords führen kann. Sehr cool!

Auch die Auftraggeber in AC3 können sich sehen lassen: Niemand geringeres als Benjamin Franklin, George Washington, General Israel Putnam und andere historische Figuren werden zu den Drahtziehern hinter Connors Missionen gehören. Und wenn wir es gerade von NPCs haben: Die Schlachtenreihen der legendären Gefechte von Bunker Hill gehören gemäss EGM zum Eindrücklichsten, was es in jüngster Zeit in Videogames zu sehen gab. Die Entwickler gaben an, dass bis zu 2000 britische Soldaten gleichzeitig auf dem Screen zu sehen waren. Hossa! Das nennen wir mal eine richtige Schlacht. Und mittendrin natürlich Connor, mit der Mission zur Beseitigung eines ranghohen Offiziers mitten im Getümmel.

Alles in allem haben wir es hier Ende Oktober voraussichtlich mit einem währschaften Game-Gross-Ereignis zu tun, und es wird sich zeigen, ob Ubisoft die hohen Erwartungen auch wirklich erfüllen kann. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Weitere Infos gibt's auch bei den Kollegen von GAMES.CH »


[Update 3] Neue Screenshots aufgetaucht!

Die frischen Szenenbilder aus dem bevorstehenden Attentäter-Blockbuster wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten (Besten Dank, Roger!):

Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot Screenshot

Die Szenen zeugen von einer komplexen Lichtführung und versprechen fantastische Gameplay-Momente. Die bisherigen Erkenntnisse und Infos deuten daraufhin, dass bekannte Probleme der Serie angegangen und besser gelöst worden sind. Schnellere Kämpfe mit besseren Offensivaktionen, Tag-Nacht-Zyklus und Jahreszeiten, stärkere Einbezug von nicht-städtischen Umgebungen – vieles spricht für einen gelungenen Mini-Overhaul der Serie. Wir halten euch auf dem Laufenden.


[Update 2] Neue Details zu Jahreszeiten und Spielwelt

Screenshot Screenshot

Gemäss Game Informer wird es zwei richtig grosse Städte geben im Spiel. Boston und New York, letzteres nach der grossen Feuersbrunst.

Die Veränderung der Spielwelt durch die Jahreszeiten klingt äusserst interessant. Gegner verhalten sich je nach Temperatur und Klima unterschiedlich. Connor wird beispielsweise im Winter über gefrorene Seen hinwegrennen können, wo zu anderen Zeiten des Jahres eine Wasseroberfläche das Bild prägt.

Auch bekannt wurde, dass in AC3 verschiedene Episoden des Lebens von Connor beleuchtet werden, was natürlich auf die Umgebung und die Gegner ebenfalls einen grossen Einfluss hat.

Man kann also davon ausgehen, dass die bekannten Spielmechanismen in den grossen Städten weiterhin zum Zug kommen. Tarnung, Verstecken und Jagden über die Häuserdächer dürften auch weiterhin ein fester Bestandteil des Spiels sein. Ich freue mich besonders auf die Jahreszeiten. Inwiefern wird sich Schnee und Eis auf die Art des Spiels auswirken? Wird rauhes Wetter zu einem Vorteil für die Vollziehung eines Attentats? Auf jeden Fall scheint klar, dass Strategie und Vorgehensweisen in Assassin's Creed 3 nicht ohne Rücksicht auf das Wetter geplant werden können.


[Update 1] Erster Trailer veröffentlicht

Der erste Trailer zu Assassin's Creed 3 ist da:

Besonders viel Neues zeigt der Render-Trailer nicht, und dass das Spiel am 31. Oktober dieses Jahres erscheint, wussten wir auch schon. Trotzdem natürlich nett anzuschauen, und es bleibt zu hoffen, dass wir an der diesjährigen Gamescom mit einem Hands On die Möglichkeit für eine Testrunde mit Indiana Connor erhalten. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Die ersten bekannten Fakten

  • Ubisoft bezeichnet Assassin's Creed 3 als das grösste Spiel der Serie in Sachen Spielwelt und Möglichkeiten. Vier Jahre hat die Entwicklung gedauert.

  • Es wird wieder ein Schnellreisesystem geben. Die Spielwelt von AC3 ist rund 1.5mal so gross wie Rom in «Brotherhood». Es werden Städte wie Boston und New York vorkommen.

  • Es wird unterschiedliche Jahreszeiten geben.

  • AC3 wird auf einer neuen Version der Anvil-Engine laufen. Gigantische Schlachten sollen damit möglich werden.

  • Der Hauptdarsteller, ein Sohn einer Indianerin und eines Kolonisten, wird Connor aka. Ratohnhaké:ton heissen. Die Original-Mohawk-Sprache soll im Spiel vorkommen, die der Abstammung der Hauptfigur mütterlicherseits entspricht.

Screenshot Screenshot

  • Der Kampf zwischen Templern und Assassinen wird in den Anfängen der Vereinigten Staaten von Amerika weitergeführt. Connor kämpft an der Seite der Amerikaner neben George Washington, Benjamin Franklin und Charles Lee. Es gibt aber kein Schwarz-Weiss gleich Gut-Böse-Prinzip, auch unter den Amerikanern gibt es Templer.

  • Das Kampfsystem wird komplett erneuert und vermehrt auch auf Angriff ausgerichtet. Es wird flüssiger und schneller sein als früher.

Screenshot Screenshot

  • Man darf in der Wildnis Tiere jagen und deren Felle verkaufen.

  • Die Filmsequenzen in Uncharted-Qualität werden gesamthaft rund 2.5 Stunden umfassen. Hier hatte AC defintiv Nachholbedarf.


Unsere Meinung: Was? Der Hauptdarsteller heisst nicht «Winnetaïr»?! Schade. Es scheint fast so, als hätte sich Ubisoft bei Rockstar eingehängt und sich von Red Dead Redemption inspirieren lassen. Spass. Das Setting klingt fantastisch, der Einbezug der Wildnis und der Wälder verspricht wesentlich mehr Spieloptionen. Hier hat Ubisoft mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit einen absoluten Hit am Start. Das Spiel erscheint Ende Oktober 2012.

Quelle: GameInformer


Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Das könnte dich auch interessieren:


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Assassin's Creed 3
Erhältlich für PlayStation 3, Wii U, Windows PC, Xbox 360
Von Ubisoft (Developer, Publisher)