NEWS
News

Crytek stellt Ex-Vigil-Team ein

vor 3 Jahren von LKM

Als THQ bankrott ging, bedeutete das das Ende von Darksiders-Entwickler Vigil. Bei der Versteigerung der THQ-Assets wollte niemand Vigil kaufen. Nun öffnet Crytek ein neues Studio in Austin, dem ehemaligen Standort von Vigil. Crytek USA, so heisst das Studio, wird zunächst etwa 35 ehemalige Vigil-Mitarbeiter übernehmen.

Das ist zwar nicht das ganze Vigil-Team, aber das Studio soll schnell wachsen. Es ist also durchaus möglich, dass bald weitere Vigil-Mitarbeiter einen Job bei Crytek USA finden werden.

Gamesbeat berichtet, wie der Deal zustande gekommen ist.

Crytek-CEO Cevat Yerli sagt, dass er Vigil nicht ersteigern wollte, weil die Vigil-Projekte nicht zu den typischen Crytek-Games passen. Aber nachdem Yerli mit Vigil-Lead David Adams sprach, änderte er seine Meinung. Am 28. Januar, drei Tage nach der THQ-Versteigerung, flog Yerli von Deutschland nach Austin, um Adams zu treffen. Zu diesem Zeitpunkt hatte THQ aber bereits alle Vigil-Mitarbeiter entlassen.

Yerli traf sich mit David und einem Teil vom ehemaligen Vigil-Team. Bereits am nächsten Tag gründeten sie Crytek USA, mit David als CEO, und fiengen damit an, ehemalige Vigil-Mitarbeiter einzustellen.

Woran Crytek USA arbeiten wird, ist unklar. Es wird sich aber mit allerhöchster Warhscheinlichkeit nicht um Darksiders 3 handeln. Platinum Games ist nach wie vor interessiert an der Franchise, verfügt aber vermutlich nicht über die finanziellen Mittel, um sie zu kaufen.


Du kannst LKM, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Das könnte dich auch interessieren:


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Darksiders: Wrath Of War
Erhältlich für PlayStation 3, Windows PC, Xbox 360
Von THQ (Developer, Publisher)
Darksiders II
Erhältlich für PlayStation 3, Wii U, Windows PC, Xbox 360
Von THQ (Developer, Publisher)