WITCH HUNT – AUF MORRIGANS SPUR
Testbericht | PS3 | PC | Xbox 360

Witch Hunt – auf Morrigans Spur

vor 6 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 6 Jahren

«Folgt mir nicht, sagte ich, und verschwand in den Schatten. Manche Türen sollten lieber verschlossen bleiben.» Dies waren Morrigans letzte Worte an Euch, und was es damit auf sich hat, verrät der vorerst letzte Add-On Inhalt zu Dragon Age: Origins – oder eben auch nicht.

Update

Gerade sind zwei neue Screenshots zu Dragon Age 2 aufgetaucht. Scheinbar wird der Widder-Horn-Dude aus dem Video von der GAMESCOM auch tatsächlich im Spiel vorkommen, und zwar mit Ameisenbären-mässigen Kumpanen:

Screenshot

Aber lassen wir die Zukunft vorerst Zukunft sein, und wenden wir uns der aktuellen Hexenjagd zu:

Alte Liebe rostet nicht, Part 2

Screenshot

Die Geschichte um die «Rückkehr» von Morrigan beginnt bei Flemeths Hütte, der Hexe aka. Drachens, welcher die meisten von Euch wohl im Verlauf der Hauptgeschichte den Gar aus gemacht habt. Scheinbar ist dieses Wesen, weder Mensch, noch Abscheulichkeit noch sonstwas bekanntes, aber doch nicht so ganz tot wie man meint. Mehr über ihren Verbleib wird jedoch nicht verraten.

Kaum in bekannten Gefilden angekommen, gesellt sich sogleich ein kahler Riesenpudel aka. Kampfhund in Eure Dienste. Mit der nächsten Bekanntschaft ist bald die Rede von einem sogenannten «Eluvian», wobei es sich um einen ... – ne, natürlich werden wir Euch das nicht verraten. Eine Elbin erwartet Euch nämlich im Innern der Hütte, und sie spricht von eben diesem mysteriösen, altelbischen Wort. Sie schliesst sich ebenfalls kurzerhand Eurer Truppe an. Gemeinsam macht Ihr Euch auf die Suche nach Morrigan, welche unlängst im Lager der Elbin aufgetaucht war und ein kleines etwas hat mitgehen lassen. Unser Lieblings-Biest hat sich also scheinbar in ihrer Abwesenheit nicht grossartig verändert.

Screenshot

Jedenfalls geht die Suche nach der Miss X weiter zum Magierturm, um in der Rolle eines Bibliothekars oder des weiblichen Pendants dazu in ein paar dicken Schmöckern zu wälzen. Dabei lohnt es sich, etwas Zeit einzuplanen, denn die Bücherei hat so manches witziges Geheimnis auf Lager. Und unter anderem gibts natürlich auch den Hinweis zu finden, wohin die Reise weitergeht. Interessant ist im Verlauf der nächsten Stationen und der sich zeigenden Erkenntnisse sicherlich die Tatsache, dass vor langer Zeit mittlerweile bis auf die Zähne verfeindete Völker scheinbar gar nicht so arg schlecht aufeinander zu sprechen waren. Und es wird auch klar, warum dies heute ein bisschen anders ausschaut, zumindest was mitunter ein Grund dafür sein könnte.

Diverse Gefechte mit dunkler Brut und anderem Gesindel, und ein paar Erkundungen in bisher unbekannten Gefilden, später darf man endlich (aus welchem Grund man dies auch immer angestrebt hat) wieder Morrigan's Antlitz entgegentreten. Unterwegs bis zu diesem Punkt gibt es einige witzige Unterhaltungen unter den Mitgliedern der Crew, und einiges Rumgezicke vom Warmduscher mit Wildnis-Premiere, der Euch ebenfalls begleitet. Und dann wäre da noch das merkwürdige Verhalten von Brutus (so hab ich das Kahlpudelchen getauft) mit seiner Markiererei von Leichen, Statuen und allem möglichen was sonst seinen Platz in der Rangordnung verbessern möge. Der Hund verfügt auf jeden Fall über einen tollen Kampf-Move, mit welchem er Gegener zu Boden werfen und so quasi wehrlos machen kann.

Come back to me baby, yeah

Screenshot

Die mit rund 2.5 Stunden bei nicht allzu hastigem Spiel einigermassen kurze Geschichte ist nicht der erhoffte (oder vielleicht befürchtete) Abschluss des Intermezzos mit Morrigan, welches vor langer Zeit begann und eben nun doch nicht zu einem Ende kommt.

Wer sich vor möglichen Spoilern in diesem Absatz fürchtet, sei an dieser Stelle beruhigt: Es ist nicht mehr als fair zu verraten, bevor Ihr Euch den DLC kauft, dass Morrigan so oder so wieder verschwindet – was eigentlich eh zu erwarten war. Zu gross dürfte ihre Bedeutung im gesamten geschichtlichen Rahmen der Dragon Age-Saga sein, als dass man die Story jetzt einfach mal kurz abgeschlossen serviert bekäme. Also egal ob Ihr sie umbringt, sie in den Arm nehmt, mit Ihr rumknutscht und mit Ihr nach Nimmerland geht, oder was auch immer Ihr veranstaltet – das Kapitel mit der mysteriösen jungen Hexenbraut ist auf jeden Fall nicht zu Ende.

Man könnte also sagen, dass der DLC «Hexenjagd», oder im Original «Witch Hunt», eher so eine Art kurzer zweiter Teil in einer Trilogie darstellt. Morrigan wird, darauf würde ich mein letztes Hemd verwetten, auf jeden Fall in Dragon Age 2 auf die eine oder andere Art wieder auftauchen. Schade dass BioWare nicht mehr aus diesem kurzen Intermezzo gemacht hat.

Dragon Age: Hexenjagd ist auf Live oder im PSN zu haben für CHF 11.90


judgementbox
Diverse
Positiv

Wenn's um Morrigan geht, kommt eh kein Dragon-Age-Veteran um den Download herum – ein paar (leider nicht wirklich neue, aber immernoch) hübsche Schauplätze und Hintergrundinfos aus der Welt von DA:O warten darauf, erkundet zu werden

Negativ

Nicht sehr lang geraten, praktisch keine Sidequests oder namhafte Items

Alleine spielen: Nur für Fans.
Mit Freunden auf dem Sofa spielen: Gibt's nicht.
Mit Freunden im Internet spielen: Gibt's nicht.
Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Das könnte dich auch interessieren:


# vor 6 Jahren
na das ende ist ziemlich schei...e, nichts neues und auch sonst nicht sehr überzeugend, ich hätte mir das geld sparen können... schade hab mich echt gefreut auf die erweiterung
mineichenmineichen
 
 


7444
1 3 10
# vor 6 Jahren
Wie gesagt, es war total abzusehen, dass BioWare die Geschichte mit Morrigan nicht einfach in einem kurzen DLC abhakt. Ich habe in etwa dieses Ende (welche Entscheidung auch immer man triff) erwartet. Und die Sache mit dem Erben lag ja bereits nach Origins in der Luft.
DNDN
 
 


10922
5 7 12
# vor 6 Jahren
ps: Hinsichtlich des Beziehungsgeflechtes zwischen den Mitgliedern der Gefolgschaft und wirklich coolen Items ist die Erweiterung eher ernüchternd, das ist wahr. Bloss habe ich wie gesagt keine wirklich revolutionären Inhalte erwartet, ich denke da müssen wir uns gedulden bis im März nächsten Jahres mit dem zweiten Eintrag in der Serie.
DNDN
 
 


10922
5 7 12
3 Kommentare
Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Dragon Age: Origins
Erhältlich für PlayStation 3, Xbox 360
Von Bioware (Developer), Electronic Arts (Publisher)
Dragon Age 2
Erhältlich für PlayStation 3, Windows PC, Xbox 360
Von Bioware (Developer), Electronic Arts (Publisher)
Dragon Age DLC: Witch Hunt
Erhältlich für PlayStation 3, Windows PC, Xbox 360
Von Bioware (Developer), Electronic Arts (Publisher)