NEWS
News | PS3 | Xbox 360

[Updated] Assassin's Creed Revelations angekündigt!

vor 5 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 5 Jahren

Nach Ubisofts mehr oder weniger geglückten Teaser-Trailern ohne allzu grosse Aussagekraft liess GameInformer heute die Bombe platzen: AC Revelations wird wieder Ezio als Hauptfigur präsentieren und die verschlungenen Pfade der Story ab November entwinden.


Einschub: Unsere Gedanken zur Zukunft von Assassin's Creed findest du hier »

[Update] Viele neue Details bekannt geworden:

Screenshot

  • Hauptschauplatz ist Konstantinopel. Die Stadt ist in vier große Distrikte unterteilt (Konstantin, Beyazid, Imperial, Galata). Außerdem kommt der Spieler auch nach Kappadokien, eine Landschaft in Zentralanatolien in der Türkei.

  • Ezio ist im Spiel mittlerweile über 50 Jahre alt.

  • Ezio ist in Revelations auf der Suche nach Siegeln. Diese Siegel beinhalten die Erinnerungen von Altair. Sie ermöglichen es Ezio, sich in Altairs Leben hineinzuversetzen (so wie Desmond den Animus einsetzt, um in seine alten Leben einzutauchen). In diesen Szenen steuert der Spieler Altair.

Neue Fähigkeit

  • Aus «Eagle Vision» (Adlerauge) ist jetzt «Eagle Sense» geworden. Damit konzentriert man sich auf einen Charakter und kann seinen Weg sehen, den er gehen wird. Spürt man den Weg einer Wache auf, so kann man vorauslaufen, eine Bombe legen, eine Falle stellen oder sie ihn einen Hinterhalt locken.

Ausrüstung und Waffen

  • Ezio hat einen neuen Ausrüstungsgegenstand, die sogenannte «Hookblade». Damit lassen sich Seilrutschen in der Stadt aufbauen, was die Reise durch die Stadt gemäss Ubisoft um 30 Prozent beschleunigen soll.

  • Mit dem Hookblade lassen sich auch Feinde heranziehen, um sie mit einem Combo zu erledigen.

  • Ezio kann neu Bomben basteln. Das dafür erschaffene System bietet mehr als 300 Bombenarten. Darauf sind wir besonders gespannt.

Controls und Mechanismen

  • Die Steuerung wurde geändert: Kreis auf PS3 bzw. B auf XBox 360 kontrolliert das «Hookblade» und Dreieck/Y ist für Projektilwaffen sowie Bomben reserviert.

  • Das Konzept der Borgia Türme würde erweitert. In der Stadt sind kleine Lager und Verschläge verteilt. Verübt man verschiedene Überfälle und Angriffe auf diese Präsenz der Templer, gehört ein solches Lager dem Spieler. Jetzt kann man das Gebäude in der Region aufrüsten und z.B. Seilrutschen über den Dächern aufspannen. Ferner lässt sich die Gesinnung der dortigen Wachen von feindlich in neutral ändern.

  • Der Spieler kann die Kontrolle über seine Gebäude verlieren, wenn sein Bekanntheitsgrad steigt und er berüchtigt wird. Wird das Gebäude des Spielers von den Templern dann angegriffen, kann er auch seine eigenen Truppen zur Verteidigung entsenden, wenn er es nicht mehr selbst verteidigen kann.

  • Das Aufleveln der Assassinen wurde von Level 10 auf Level 15 erhöht.

  • Damit der Spieler noch besser in die Welt eintauchen kann und sie noch realistischer wirkt, hat Ubisoft die traditionellen Nebenmissionen gestrichen und sie durch zufällige «Events» ersetzt: So geht der Spieler beispielsweise durch die Stadt und bemerkt, wie ein Ladenbesitzer beraubt wird oder ein kleines Mädchen ihn um Hilfe bittet.

  • Im Animus findet Desmond einen Sicherungsmodus, den sogenannten «Black Room». Durch diese Hintertür kann Desmond auf verloren gegangene Erinnerungen zugreifen.

  • Die Spielmechanik in den Sequenzen mit Desmond setzt auf Puzzles und einer dazugehörigen Hintergrundgeschichte.

Neue Motion-Capture-Technik

  • Ubisoft setzt eine neuartige Technik für die Aufnahme von Gesichtern ein, die Mocam heißt. Mocam verbindet traditionelle Animationen mit herkömmlichem «Motion Capturing» und einem neuartigen «Motion Scan» ähnlichen Verfahren, das in Spielen wie L.A. Noire oder Heavy Rain zum Einsatz kam.

Erweiterter Multiplayer

  • Mehrspieler-Modi sind wieder vorhanden, doch diesmal wollen die Entwickler den Fokus mehr auf die Geschichte legen, weil das eine sehr wichtige Sache in Assassin ´s Creed ist.

  • Der Spieler kann seinen Charakter und die Waffen individuell anpassen, ebenso lassen sich Gilden gründen.


Ursprünglicher Artikel:

«Offenbahrungen» erhoffen wir uns natürlich vom neusten AC-Titel auf allen möglichen Ebenen, war die Story doch in allen drei bisher erschienenen Titeln durchaus spannend, aber auch einigermassen verwirrlich.

Vorraussichtlich werden wir auch wieder in die Rolle von Altaïr und Desmond schlüpfen und via Animus entsprechende Zeitsprünge vollführen.

Viel wurde vorerst noch nicht bekannt, auser dass der Multiplayer ausgebaut wird und für die Kletterei ein neues Tool in Form eines Hakens verfügbar sein wird.

Bislang wurde folgendes offiziell bekannt:

In Assassin’s Creed Revelations tritt der Meister-Assassine Ezio in die Fußstapfen seines Mentors, Altaïr, um seine finale Reise anzutreten und die Trilogie um seine Person zu vollenden. Der Weg führt Ezio nach Konstantinopel, dem Herzen des Osmanischen Reiches, wo eine wachsende Armee von Tempelrittern droht, die ganze Region zu destabilisieren.

Zusätzlich kehrt der witzige Mehrspielerpart zurück, der verfeinert und erweitert wurde. Mehr Spielmodi, mehr Karten und mehr Charaktere erlauben den Spielern, ihre Assassinen-Fertigkeiten mit anderen Kontrahenten rund um den Globus zu messen.

Das letzte Kapitel in der Assassin’s Creed-Saga enthält ebenfalls neue Spielelemente, durch die der Spieler sowohl die Erinnerungsstruktur von Desmond als auch den Animus manipulieren kann, um die Mysterien seiner Vergangenheit aufzudecken und mehr über seine Zukunft zu erfahren.

Ubisoft liess verlauten, an der E3 mehr über Ezios finales Abenteuer zu verkünden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Via GameInformer


Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.

Bilder


Das könnte dich auch interessieren:


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Assassin's Creed Revelations
Erhältlich für PlayStation 3, Windows PC, Xbox 360
Von Ubisoft (Developer, Publisher)