NEWS
News | PS3 | Vita

[GC 2011] Sony Media Briefing & Hands On mit Vita Games

vor 5 Jahren von DN, Aktualisiert: vor 5 Jahren

Sonys Show für die versammelte Game-Schreiberling-Zunft aus aller Welt brachte nicht den Haufen Neues ans Tageslicht. Die wichtigsten Ankündigungen daraus sind Resistance für Vita mit dem Zusatz «Burning Skies», dazu ein grosses Add-On für inFamous 2 und die Preissenkung der PS3 auf 249 Euro sowie der PSP auf 99 Euro. PS3 und Vita werden werden also gleich viel kosten, wenn sie dann mal beide erhältlich sind Anfang 2012. Spannender war der zweite Teil des Abends mit Buffets aller Art – Food, Drinks und natürlich allerhand Vitas für die ausprobiergierigen Journalistenhände.


Pressebriefing ohne riesige Überraschungen

Screenshot

Die 3rd-Party-Titel für die Vita zum Launch (neben 1st-Party-Titeln wie Uncharted, Resistance und WipeOut – wohlgemerkt) können sich wirklich sehen lassen...

Screenshot

... und lassen kaum Wünsche offen (lechz).

Die Neuankündigungen hielten sich in Grenzen. Festival of Blood heisst ein Szenario-Add-On für inFamous 2, wo Cole zum Vampir wird und eine Nacht Zeit hat, den Obervampir zur Strecke zu bringen, um nicht ewig auf das Blut friedlebender Zivilisten angewiesen zu sein. Das Setting, wovon ausser einem Trailer nichts zu sehen war, verspricht allerhand Potential. Die düstere Natur der Story – man muss in Coles Rolle etliche Menschen beissen – dürfte für SuckerPunch viel Spass an der Arbeit bedeuten und klingt ein wenig [nach der Erweiterung für Red Dead Redemption mit dem Zombie-Alarm](Link Testbericht).

Screenshot

Premiere feierte exklusiv für die Gamescom der erste Shooter für die Vita - Resistance Burning Skies wurde angekündigt, und war auch spielbar. Unser Hands On findet ihr etwas weiter unten im Artikel.

Screenshot

Neu angekündigt wurde auch Escape Plan, ein Titel für die Vita, der auch anspielbar war (siehe ebenfalls weiter unten). Darin spielt ihr zwei putzige Plastikmonsterchen namens Laarg und Lil, einer Art Pendatn zu Dick und Doof, denen ihr zur Flucht verhelfen sollt. Ganz tolles Artwork, vielversprechend erste Spielszenen.

Screenshot

Little Big Planet wird ebenfalls zum Launch erscheinen. Man kann in der Version ganz einfach Zeugs mit der Kamera aufnehmen und in die eigenen Levelkreationen einbauen – YAY!

Daneben gab es etliche Infos zu Move und Zusatzdiensten, und ein paar neue Trailer und Szenen aus längst angekündigten Titeln. Auf Resistance 3 (coming soon) und Uncharted 3 gehen wir in unseren Hands Ons vertieft ein.

Andrew House, der bisherige CEO von Sony Computer Entertainment Europe, verlässt seinen Posten in Richtung Tokyo, um neuer Chef der weltweiten Entertainment-Divison zu werden.

Gefehlt hat uns:

  • Ein Lebenszeichen von Sorcery (wurde es eingestampft?)

  • News zu The Last Guardian

Ran ans Lebendige – die PS Vita angespielt

Screenshot

Die Vita liegt gut in der Hand, wirkt im ersten Moment jedoch wesentlich leichter als man erwarten würde. Mit dem grossen Screen ist die Vita einiges grösser als die PSP.

Der Screen ist gestochen scharf und ausreichend brillant. Da wir das Hands On in einem Raum mit wenig Licht absolviert haben, können wir zum Thema Spiegelungen und Stör-Reflektionen noch nicht viel sagen.

Die Buttons oben am Gerät wirken im momentanen Modell noch etwas Plastik-mässig. Angenehm unter den Daumen liegen andererseits die Sticks, welche mit ausreichend Grip-Fläche versehen sind. Die Sticks sind vom Handling her nicht ganz mit denjenigen eines «vollwertigen» Controllers zu vergleichen, für mobile Zwecke sind sie voll okay.

Hier nun eine Auswahl von den Games, die wir angespielt haben auf dem tragbaren Rechnerchen:

Uncharted Golden Abyss

Wir haben für euch eine kleine Video-Kostprobe mit nach Hause gebracht. Ausführliche Beobachtungen zum Uncharted für die Vita findet ihr in unserem separaten Hands On.

WipeOut 2048

Ein klares Highlight neben Uncharted Golden Abyss war der neue portable Sci-Fi-Racer. Die Software ist weit fortgeschritten, spielt sich flüssig und knackig in den Controls. Der Speedster-Oberburner quasi.

Screenshot

Der Detailgrad der Umgebungen und Fahrzeuge ist beeindruckend, ...

Screenshot

... die Vehikel können sich sehen lassen.

Screenshot

Insbesondere die animierten und vielseitigen, bunten Hintergrundszenen vermochten zu überzeugen.

Resistance Burning Skies

Screenshot

Der Härtetest für die Vita-Thumbsticks stellte der erste Egoshooter für den neuen Handheld dar. Resistance war in einem sehr frühen Build anspielbar, was sich in (noch) ungenügender Framerate und nicht ganz ausgefeilten Hintergründen samt Texturen äusserte.

Screenshot

Der Kern des Spiels ist jedoch da – und zwar da wo er sein sollte. Die einfallsreichen Waffen haben Modi, wo man per Touchscreen Gegner markieren oder Granaten pixelgenau hinwerfen kann. Mit etwas Gewöhnungszeit klappen satte Actionmanöver ganz gut, und besonders für PSP-Veteranen, welche bedienungsintensive Spiele wie GTA oder Syphon Filter hinter sich haben, sind die beiden Thumbsticks eine wahre Wohltat.

Formula 1

Noch früh in den Kinderschuhen befindet sich Formel 1 für unterwegs. Auch hier sind wie bei Resistance noch viele Texturen nicht final, aber im Kern taugt das Spiel zu viel – vorausgesetzt, die Entwickler kriegen die Kurve mit etwas Anti-Alias und schärferen Texturen.

Was das Gameplay angeht, gab es nichts auszusetzen. Gegner auf Kurs, Fahrverhalten tip top.

Virtua Tennis 4

Screenshot

Virtua Tennis erreicht auf der Vita eine grafische Qualität, die der PS3-Version in kaum etwas nachsteht.

Screenshot

Auch bereits weit fortgeschritten zeigte sich Virtua Tennis. Das Gameplay ist bekannt gewohnt casual, die Bälle lassen sich easy über die Netzkante ballern. Hier muss SEGA nicht mehr sehr viel optimieren, das Spiel hat schon fast das Verkaufs-Stadium erreicht.

Ruin

Screenshot

Das tragbare Diablo ähem... Looter-Game, welches bekanntlicherweise auch fliessend auf der PS3 (weiter-)spielbar sein wird, wenn man nach Hause kommt, ist noch in einem frühen Stadium. Die Kämpfe waren im spielbaren Abschnitt noch etwas entönig aufgrund der fehlenden Charakterklassen, Items und Spezialfertigkeiten.

Screenshot

In Sachen Controls und Gameplay ist allerdings alles da, um ein gelungenes Action-RPG vom Stapel laufen zu lassen. Man darf gespannt sein, wie sich das Spiel weiterentwickelt.

Gesamteindruck

Die Software wie auch die Hardware haben noch Luft nach oben. Nicht alle Spiele sind gleich weit fortgeschritten, die Builds sind allerdings allesamt bereits ein paar Wochen alt.

WipeOut, Virtua Tennis und Uncharted zeigen jetzt schon deutlich, wie leistungsfähig Sonys Neue ist. Wenn die Entwickler die Zeit bis zum Launch Anfang 2012 gut nutzen, haben wir es hier definitiv mit einer nie dagewesenen breiten Palette an hochwertigen und hübschen Titeln für das Start-Lineup zu tun.

Das Gerät an sich ist sehr leicht, was im ersten Moment befremdet, aber sehr angenehm ist für längere Gamesessions und den Tranport. Die Vita wirkt mit den Kunststoff-Buttons oben momentan noch etwas wenig wertig. Man würde sich wünschen, Sony überdenkt ein paar wenige Details am Design nochmals, um dem Gerät einen Touch mehr iPhone und einen Happen weniger Leichtplastik. Der schöne, grosse Screen dürfte uns rosige Gamezeiten bescheren im nächsten Jahr, wenn sich die Reflektionen im Rahmen halten. Andernfalls hilft eine Mattfolie.


Du kannst DN, den Autor dieses Beitrags, über seine Kontakt-Seite erreichen.


Das könnte dich auch interessieren:


Abonniere Kommentare zu diesem Artikel.ch als RSS-Feed
Uncharted - Golden Abyss
Erhältlich für PlayStation Vita
Von Naughty Dog (Developer), Sony (Publisher)
WipeOut 2048
Erhältlich für PlayStation Vita
Von Sony (Developer, Publisher)
Escape Plan
Erhältlich für PlayStation Vita
Resistance - Burning Skies
Erhältlich für PlayStation Vita
Von Sony (Developer, Publisher)